Musiker des Sodener BluesHaus werden die Konzertreihe "Sommer-Lounge am Palais" eröffnen.
+
Musiker des Sodener BluesHaus werden die Konzertreihe "Sommer-Lounge am Palais" eröffnen.

Kultursommer

Vereine bewirten 30 Konzerte am Palais

  • VonBrigitte Kramer
    schließen

Die Stadt kündigt einen Sommer voller Musik an. Los geht es am ersten Juli-Wochenende.

Bad Soden -Der Kultursommer in der einstigen Kurstadt beginnt mit einem Paukenschlag. Gleich mit drei Konzerten startet die Veranstaltungsreihe "Musiksommer am Palais" am ersten Juli-Wochenende. Am Samstag, 3. Juli, wird zudem die Ausstellung "Movements" der Frankfurter Künstlerin Anna Goschin in der Stadtgalerie eröffnet und am selben Tag die neu angelegte Minigolf-Anlage im Alten Kurpark eingeweiht.

"Es geht wieder los", kündigte Bürgermeister Frank Blasch beim Pressetermin im Kulturzentrum Badehaus im Alten Kurpark an, "ein Sommer voller Musik steht uns bevor". Nach monatelanger Abstinenz wegen der Corona-Pandemie werde die Stadt jetzt mit kulturellen Aktivitäten wieder zum Leben erwachen. Über zehn Wochen wird die Veranstaltungsreihe "Musiksommer am Palais" bis in den September hinein stattfinden. Das letzte Konzert ist für den 5. September geplant.

Mit den "Mama Shakers" aus Frankreich wird "Jazz am Palais" am Samstag, 3. Juli, von 11.30 bis 14.30 Uhr beginnen. Am Abend wird das Sodener BluesHaus die "Sommer-Lounge am Palais" von 19 bis 22 Uhr eröffnen und jeweils sonntags von 15 bis 17 Uhr gibt es die traditionellen Kurkonzerte, jetzt aber als "Sonntagskonzerte am Palais". Der Eintritt zum "Jazz am Palais" sowie zu den Sonntagskonzerten ist frei. Für die "Sommer-Lounge-Konzerte" werden zehn Euro Eintritt verlangt.

Abendkonzerte nur bis 22 Uhr

Den Standort für die Veranstaltungen des Musiksommers auf dem Parkplatz neben dem Medico Palais haben die Organisatoren der Stadt bewusst ausgewählt. Das Areal habe seinen Charme, hebt der Rathauschef hervor, "es ist schön gelegen, bietet Schatten mit seinem gewachsenem Baumbestand, ist leicht abzugrenzen und es gibt keine unmittelbare Nachbarschaft, die durch die Musik gestört werden könnte". Die Abendkonzerte seien dennoch bis 22 Uhr begrenzt.

Über 30 Konzerte mit unterschiedlichen Stilrichtungen haben die Macher der Abteilung Kultur und Veranstaltungen organisiert. Einige der Bands und Musiker werden den Besuchern aus den Jahren vor Corona bekannt sein. Andere hat die Stadt neu dazugewinnen können.

Die Veranstaltungsarena biete für 200 Besucher Platz, erläuterte Marc Nördinger, Chef der Abteilung Kultur und Veranstaltungen. Zudem gebe es den nötigen Raum, um die Sicherheits- und Abstandsregelungen aufgrund von Corona einzuhalten. Es gebe ausreichend Sitzgelegenheiten, die Besucher könnten aber auch eigene Decken und Klappstühle mitbringen, um sich auf der Wiese niederzulassen.

Flaschenbier statt frisch Gezapftes

Für Essen und Trinken sei gesorgt, erklärte Nördinger. "Das kulinarische Angebot überlassen wir den Sodener Vereinen, damit diese ihre Vereinskasse aufbessern können." Allerdings werde es kein gezapftes Bier geben, sondern nur Flaschenverkauf.

Außerdem habe die Stadt in diesem Jahr keinen Toilettenwagen gemietet, informierte Nördinger, sondern stelle den Besuchern die Toiletten des Medico Palais zur Verfügung. Somit sei die notwendige Infrastruktur auf dem Gelände am Palais vorhanden und niemand müsse während der Konzerte den Platz verlassen. Wegen der Corona-Auflagen sei das nicht erwünscht.

Dazu werde das gesamte Areal mit Bauzäunen abgesichert und die Samstagabend-Konzerte würden von einem Security-Unternehmen bewacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare