Einbruch in Apotheke

Einbrecher werfen Gullideckel in Schaufenster

Rabi

Rabiat gingen Einbrecher am frühen Donnerstagmorgen im Bad Sodener Stadtteil Neuenhain vor: Mit einem Gullideckel warfen sie das Schaufenster einer Apotheke in der Hauptstraße ein. Bereits in der Nacht zuvor hatten Unbekannte in Bad Soden auf dieselbe Art und Weise zugeschlagen.

Gegen 02.30 Uhr wurde eine Anwohnerin durch einen lauten Knall und das Splitternvon Glas aufmerksam, dann sah sie zwei Männer vom Tatort in Richtung der Antonitergasse flüchten. Den Kanaldeckel hatte das Duo zehn Meter von der Apotheke entfernt aus der Straße gehoben.

Nachdem die Täter die Schaufensterscheibe zerstört hatten, drangen sie inden Verkaufsraum ein und stahlen Münzgeld. Anschließend ergriffen sie die Flucht und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Die beiden flüchtigen Täter waren schlank, sportlich und hatten laut der Polizei ein osteuropäisches Erscheinungsbild. Der erste Mann war mit einem roten Pullover und einer schwarzen Lederjacke bekleidet. Sein Komplize hatte helles Haar und trug helle Kleidung.

In der Kronberger Straße warfen Unbekannte in der Nacht zuvor die Fensterscheibe einer Gaststätte ein. Sie erlangten Bargeld, wobei der entstandene Sachschaden auch hier um ein Vielfaches höher war.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192)2079-0 bei ihr zu melden.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare