Brandanschlag auf Börsen-Bullen

  • schließen

Ein Mann hat am Samstagnachmittag Brennspiritus über die Figur des Bullen vor der Frankfurter Wertpapierbörse geschüttet und versucht, die Skulptur mit einem Bunsenbrenner anzuzünden.

Ein Mann hat am Samstagnachmittag Brennspiritus über die Figur des Bullen vor der Frankfurter Wertpapierbörse geschüttet und versucht, die Skulptur mit einem Bunsenbrenner anzuzünden. Weil sich der Spiritus in der Hitze schnell verflüchtigte, gelang das jedoch nicht so recht. Als der Mann sich anschließend selbst mit Spiritus überschüttete, griffen Passanten ein und hielten ihn fest. Der 65-Jährige wurde der Polizei übergeben und wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Der Bulle, Symbol für steigende Kurse, wurde nur leicht beschädigt.

(hv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare