+
Angreifer schubst Mann auf die Gleise - Zeuge verhindert Schlimmeres (Symbolbild)

Hinterhältige Attacke am Bahnhof

Angreifer schubst Mann auf die Gleise - Zeuge verhindert Schlimmeres

  • schließen

Eine Auseinandersetzung im Zug von Frankfurt nach Liederbach endet für einen 26-Jährigen im Gleisbett. Die Polizei sucht nun einen bestimmten Zeugen

  • Streit im Zug der Deutschen Bahn (DB) bei Frankfurt
  • Angreifer schubst 26-jährigen Mann auf die Gleise
  • Polizei sucht unbekannten Helfer

Liederbach am Taunus – Ein 26 Jahre alter Mann ist am Bahnhof Liederbach auf die Gleise gestoßen und dabei leicht verletzt worden. Er hatte Glück im Unglück: Bevor ein Zug kam, half ihm ein Unbekannter aus dem Gleisbett heraus. Bis auf eine Wunde am Schienbein und eine kaputte Brille kam der junge Liederbacher glimpflich davon. Der Schubser flüchtete derweil unerkannt vom Tatort. 

Liederbach: Mann auf die Gleise geschubst

Der 26-Jährige und der mutmaßliche Täter, nach dem die Polizei nun fahndet, waren bereits im Zug von Frankfurt nach Königstein aneinander geraten. Der Polizei berichtete der Mann von einer verbalen Auseinandersetzung. Als der 26-Jährige um kurz nach 1 Uhr in der Nacht auf Samstag (08.02.2020) in Liederbach aus der Bahn stieg, folgte ihm der Angreifer.

Liederbach: Mann auf die Gleise geschubst

Am Bahnsteig schubste der Mann sein Opfer erst und versuchte dann, ihm gegen den Kopf zu schlagen. Der 26-Jährige konnte das verhindern. Dann lief er weiter Richtung Bahnsteigende, um den Bahnhof zu verlassen. 

Doch in diesem Moment stieß ihn der Angreifer erneut – dieses Mal von hinten –, so dass der Liederbacher stürzte und in das Gleisbett fiel. Dabei zog sich der 26-Jährige leichte Verletzungen am Schienbein zu, außerdem wurde seine Brille beschädigt.  

Liederbach: Polizei sucht Zeugen

In diesem Moment griff ein bisher Unbeteiligter ein und half dem Mann aus dem Gleisbett, während der Angreifer stiften ging.

Wie die Polizei mitteilt, dauern die Ermittlungen derzeit noch an. Besonders wichtig für die Polizei ist der Zeuge, der dem 26-Jährigen aus dem Gleisbett geholfen hat. 

Hinweise zur Person und dem Ablauf der Tat nimmt die Polizei Kelkheim unter der Nummer 06195/67490 entgegen.

Deutsche Bahn: Menschen im Gleisbett häufen sich

Der Fall aus Liederbach weckt Erinnerungen an eine Tat in Frankfurt, die einen tragischeren Ausgang nahm. Im Juli 2019 war eine Frau und ihr Kind am Hauptbahnhof Frankfurt vor einen einfahrenden ICE gestoßen worden. Die Frau überlebte, das Kind kam bei bei Unfall ums Leben. Der Angreifer wurde in die Psychiatrie eingeliefert. 

von Valentin Beige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare