+
Fahrzeuge dürfen nur beim Aufbau auf das Markt-Areal fahren.

Absage

In diesem Jahr gibt es keine Abstellflächen bei Opel

  • schließen

Für den diesjährigen Hochheimer Markt (9. bis 13. November) wird es keinen Park- und Ride-Verkehr vom Opel-Großparkplatz aus geben.

Das hat die Ausrichter des Hochheimer Marktes auf dem falschen Fuß erwischt: Kurzfristig, so lautet die Aussage aus dem Rathaus der Wein- und Sektstadt, war der Stadt telefonisch mitgeteilt worden, dass der firmeneigene Großparkplatz auf Rüsselsheimer Gemarkung für den Park- und Ride-Verkehr während der Markttage nicht zur Verfügung steht. Ob die Immobilien-Manager des Automobilunternehmen Opel alleine daran Schuld haben, dass die Nachricht so spät bei der Stadtverwaltung eintrudelte, konnte bisher nicht geklärt werden.

Sicher ist nur, dass bei den Vorbereitungen für den 534. Hochheimer Markt der Park- und Rideplatz auf dem Opel-Areal in Rüsselsheim bereits eingeplant war. Die Frage, ob es für die Nutzung der Parkflächen einen Vertrag gibt und eine schriftliche Kündigung bei der Stadt Hochheim, beziehungsweise bei der als Ausrichter des Marktes auftretende städtische Wohnungsbaugesellschaft, zwischenzeitlich eintrudelte, konnte gestern Mittag auf Anfrage bei der Stadt nicht mehr geklärt werden. So konnte ein Sprecher der Stadt auch nicht erläutern, ob es nur eine mündliche Mitteilung vonseiten der Opel-Werke gab. Übrigens trifft der Wegfall der Parkflächen auf dem Opel-Gelände auch die Stadtwerke Rüsselsheim. Die hatte nämlich mit ihren Busse den Park- und Ride-Verkehr zwischen Rüsselsheim und Hochheim durchgeführt.

Durch die kurzfristige Mitteilung sei es den Verantwortlichen der Stadt Hochheim sowie den Stadtwerken Rüsselsheim nicht mehr möglich gewesen, „adäquaten Ersatz zu finden“, teilte ein städtischer Sprecher mit. Erst im Jahr 2019 könne auf verschiedene Ausweichmöglichkeiten für den Park- und Ride-Verkehr zurückgegriffen werden. Sicher ist nur, dass wie in den vergangenen Jahren eine Bus- Verbindung von Rüsselsheim aus zum Hochheimer Markt angeboten wird. „Stündlich beziehungsweise bedarfsorientiert wird die Stadtwerke Rüsselsheim ab Rüsselsheim Haltestelle Marktplatz von Freitag, 9. November, bis Dienstag, 13. November, zum Hochheimer Markt verkehren“, teilt die Stadtverwaltung mit. Für die Marktbesucher, die mit dem Auto anreisen, gibt es außer den üblichen Parkflächen am Stadtrand noch eigens ausgewiesene Parkplätze in Nordenstadt. Auch von dort bringen Busse die Besucher zum Marktareal und wieder zurück.

(meh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare