1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Eppstein

Auch saisonale Küche ist angedacht

Erstellt:

Von: Katrin Eva Walter

Kommentare

Karnail Sihania und seine Frau Kulwinder aus Hanau haben Anfang Juni das Bacco in Bremthal übernommen.
Karnail Sihania und seine Frau Kulwinder aus Hanau haben Anfang Juni das Bacco in Bremthal übernommen. © Katrin Walter

Karnail Sihania hat das Bacco übernommen, nachdem sich die Stadt vom vorherigen Inhaber getrennt hatte. Die hohen Preise für Lebensmittel sind eine Herausforderung für den Koch.

Bremthal -Mal ein eigenes Restaurant führen, diesen Gedanken hatte Karnail Sihania schon länger. Seit 1992 war er Koch in einem Lokal in Frankfurt. Durch Bekannte erfuhr er, dass die Stadt Eppstein einen neuen Betreiber für das Bacco sucht. Seit Anfang Juni bringen er und seine Frau Kulwinder nun frischen Wind in das Lokal am Dorfplatz, wo er nun italienische und indische Küche anbietet.

Die Gaststätte "Bacco im Alten Rathaus" gehört der Stadt, die sich einvernehmlich von dem bisherigen Inhaber getrennt hat. In dem Gebäude befindet sich bereits seit 15 Jahren das Lokal, das mit Mitteln aus dem Landesprogramm der "Einfachen Stadterneuerung" finanziert worden war, wie die Stadt berichtet. Zuvor habe sich in den Räumlichkeiten eine Sparkasse befunden. Die Stadt teilt mit, dass sie einen Wunsch der Bürgerschaft erfüllt habe, als sie 2007 die Räume zu einer Gaststätte umbauen ließ.

Eingang neu gestrichen

Sihania hat das Lokal bereits etwas aufgepeppt und unter anderem den Eingang neu gestrichen. Auch der Gastraum soll renoviert werden. Er überlegt außerdem, das gastronomische Angebot zu erweitern und auch deutsche Küche anzubieten. Auch eine Saisonkarte und eine Tageskarte sind angedacht. Eine Herausforderung seien die gestiegenen Preise für Lebensmittel. Dass die Gerichte also irgendwann ein wenig teurer werden, schließt er nicht aus, auch wenn er sie möglichst niedrig halten will. Sein neuer Arbeitsplatz in einem ruhigen Ort mit schöner Aussicht gefällt ihm gut. Unterstützung im Lokal bekommt er von seiner Frau Kulwinder und einigen wenigen Angestellten. Das Bacco hat jeden Tag von 16 bis 22.30 Uhr geöffnet und der Lieferdienst soll weiter bestehen bleiben. Karte und Reservierungen unter www.bacco bremthal.de .

Auch interessant

Kommentare