1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Eppstein

Die Humoristen sind gerettet

Erstellt:

Kommentare

Heiner Benz (links) hat nun den Vorsitz übernommen, den Wilfried Horn nun abgegeben hat.
Heiner Benz (links) hat nun den Vorsitz übernommen, den Wilfried Horn nun abgegeben hat. © Katrin Walter

Die Humoristische Gesellschaft Fidelio 1899 hatte lange Probleme, einen Vorstand zu finden, der den Kulturverein weiterführt. Heiner Benz übernimmt nun mit einem neue Team aus seiner Theatergruppe diese Ausfgabe.

Vockenhausen -Das war ein langes Bangen für die Humoristische Gesellschaft Fidelio 1899: Schon vor einigen Monaten war der Verein an die Öffentlichkeit getreten, um neue, engagierte Leute zu finden. Der gesamte Vorstand wollte nämlich seine Posten aus Alters- und Gesundheitsgründen abgeben. Bei der jüngsten Vereinssitzung vor einigen Tagen hat es endlich geklappt: Es fand sich ein neues Team für den Vorstand - allerdings in letzter Minute.

Heiner Benz war bisher Beisitzer im Vorstand und in der Theatergruppe aktiv. Auch er wollte eigentlich nicht mehr weitermachen. Leider fand sich auch bei der jüngsten Sitzung des Vereins niemand, der diese Arbeit übernehmen wollte. Aber den Verein einfach zu Grabe zu tragen, der seit mehr als 120 Jahren besteht, "das konnte ich nicht so hinnehmen". Der nächste Schritt wäre die endgültige Auflösung der Humoristen gewesen. Benz erklärte sich also bereit, den Posten des Ersten Vorsitzenden zu übernehmen - und wurde gewählt.

Unterstützung für Leute mit Ideen

Einige Mitglieder, die bisher in der Theatergruppe der Humoristen aktiv waren, sprangen ihm bei und vervollständigten den Vorstand. Heinrich Wohlleber wurde zu Benz' Stellvertreter gewählt. Heike Friedrich übernimmt den Posten der Kassenwartin und Christel Wohlleber wurde zur Schriftführerin gewählt. Krista Schacke als Beisitzerin rundet den neuen Vorstand der Humoristen Vockenhausen ab. Alle Anwesenden dankten ausdrücklich den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die großartige und langjährige Arbeit.

Die Humoristen haben bis vor einigen Jahren Laientheaterspiele und gesellige Veranstaltungen wie das Heringsessen am Aschermittwoch organisiert. Dem neuen Vorstand ist es zunächst wichtig, dass der Verein weitergeführt wird. Aus diesem Grund sind Veranstaltungen und Feste zurzeit nicht geplant. Die Humoristen sind jedoch offen für neue Ideen und stehen als Ansprechpartner für alle zur Verfügung, die Lust haben, etwas auf die Beine zu stellen. Das könne zum Beispiel eine kleine Theatergruppe sein, für die der Verein einen Raum für Aufführungen finden und mieten könne. Ansprechpartner für Menschen, die eine kreative Idee für eine Veranstaltung haben, ist der neue Vorsitzende Heiner Benz. Er ist per E-Mail unter der Adresse vorstand@humoristen-vockenhausen.de erreichbar, oder unter der Nummer (0 61 98) 6 09 19 56. red/wal

Auch interessant

Kommentare