Seit März 2020 geschlossen: die Volksbank in Vockenhausen.
+
Seit März 2020 geschlossen: die Volksbank in Vockenhausen (Eppstein).

Geschlossen

Volksbank seit Monaten dicht: Anwohner haben Verdacht – Bank dementiert

Seit dem ersten Lockdown im März 2020 ist die Volksbank-Filiale in Vockenhausen (Eppstein) geschlossen. Die Bank begründet das mit dem Infektionsschutz. Die Anwohner sind sauer - und haben einen ganz anderen Verdacht.

Eppstein – Mit dem ersten Lockdown im März 2020 schloss die Filiale der Frankfurter Volksbank im Eppsteiner Stadtteil Vockenhausen ihre Beratung vor Ort. Geldautomat und Briefkasten im Eingangsbereich der kleinen Bankfiliale sind zwar weiterhin zugänglich, doch die Anwohner zeigen sich verstört ob der langen Schließung. "Denn in den Covid-19-Verordnungen steht klar, dass Sparkassen und Banken öffnen dürfen", betont Bürgermeister Alexander Simon, der schon frühzeitig versuchte, mit der Frankfurter Volksbank in Kontakt zu treten. Zunächst telefonisch über die Hotline, danach in Schriftform. Ein Antwortschreiben des Kreditinstituts stehe bis heute aus, so Thomas Kneissler, für die Stadt Eppstein mit der Öffentlichkeitsarbeit betraut.

Die Anwohner akzeptierten zunächst die Schließung, gingen sie doch davon aus, dass dies nur vorübergehend ist. Doch nun, zehn Monate später, wird der ein oder andere Vockenhausener stutzig. Schiebt die Bank die Auflagen um die Corona-Pandemie zur langfristigen Schließung der Filiale vor?

Volksbankfiliale in Eppstein geschlossen: Bürgermeister ist enttäuscht

Bürgermeister Simon ist enttäuscht und wünscht Aufklärung. Diese Zeitung fragte Kristin Lorenz, Leiterin Unternehmenskommunikation bei der Frankfurter Volksbank, nach dem aktuellen Sachstand. "Wir wissen um die Situation", erklärt Kristin Lorenz und ergänzt: "Die behördlichen Auflagen lassen eine Öffnung der Filiale nicht zu."

Warum die Bank im Gegensatz zu den in unmittelbarer Nachbarschaft liegenden Geschäften derzeit geschlossen ist, kann Rathauschef Simon nicht nachvollziehen. Die Zweigstelle der Taunus Sparkasse und der Bäcker seien doch auch geöffnet.

Eppstein: Corona ist mit ein Grund für die Schließung der Volksbankfiliale

"Ich kann nicht für die anderen Geschäfte oder die Sparkasse sprechen, da ich deren Anforderungen nicht kenne", sagt Kristin Lorenz. Die Räume der Volksbank-Filiale ließen jedoch keinen Spielraum zu. Sie verstehe die Sorgen, doch man müsse die behördlichen Anforderungen einhalten "und die besagen, dass mindestens zehn Quadratmeter Fläche pro Person zur Verfügung stehen müssen. Außerdem gilt für Banken das "Vier-Augen-Prinzip", so dass sich immer mindestens zwei Mitarbeiter in der Geschäftsstelle aufhalten müssen." Nur ein zusätzlicher Kunde führe dann dazu, dass die Zehn-Quadratmeter-Regel nicht mehr einzuhalten sei, so die Volksbank-Sprecherin.

Der geöffnete Selbstbedienungsbereich der Filiale erlaube weiterhin Ein- und Auszahlungen am Geldautomaten. Der Briefkasten sei für interne Briefangelegenheiten und Überweisungen zugänglich. Überweisungsträger können telefonisch bestellt werden. "Wir senden sie den Kunden gerne per Post zu." Die Volksbank böte darüber hinaus einen mobilen Bargeldservice an der Haustür an. Ein Angebot, das noch vielen Kunden unbekannt sei. Dazu sei aber zu erwähnen, dass es durchaus von Sicherheitsberatern der Kommunen kritisch gesehen wird, da Verbrecher es ausnutzen könnten.

Volksbank: Kelkheimer Geschäftsstelle ist erreichbar für Kunden

Fragen könnten jederzeit in der nächstgelegenen Geschäftsstelle Kelkheim persönlich oder telefonisch geklärt werden. Die Volksbank böte auf Wunsch Gespräche per Videoschaltung an. "Wir sind für unsere Kunden erreichbar. Doch die Sicherheit geht derzeit vor", betont Lorenz, die nebenbei erwähnt, dass es vereinzelt Rückfragen zum Thema gab. Die Kunden hätten jedoch überwiegend verständnisvoll reagiert. "Keiner weiß, wie es weitergeht. Die Lage ist zu ernst, und die Gesundheit geht vor." Mutmaßungen einer endgültigen Filialschließung entsprächen reiner Spekulation. Ob und wann die Geschäftsstelle wieder öffnet, dazu möchte sie sich nicht äußern. Sie verspricht jedoch nachzuhaken, warum der Stadt bisher kein Antwortschreiben zuging.

Kunden können sich bei Fragen zu Geldgeschäften bis auf weiteres an die Filiale Kelkheim, Telefon (0 61 95) 7 00 00, wenden. (Esther Fuchs)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare