1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Eppstein

Eppsteins Deckung steht im Derby – 25:20

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alexander Wolf

Kommentare

Das dritte und letzte Derby des zweiten Spieltags der Bezirks-Oberliga Wiesbaden/Frankfurt hielt für die Handball-Herren von der TSG Eppstein und der HSG Hochheim/Wicker ein richtungweisendes Aufeinandertreffen parat.

Das dritte und letzte Derby des zweiten Spieltags der Bezirks-Oberliga Wiesbaden/Frankfurt hielt für die Handball-Herren von der TSG Eppstein und der HSG Hochheim/Wicker ein richtungweisendes Aufeinandertreffen parat. Nach dem 25:20 dürfen sich die Hausherren als Dritter nach oben orientieren, während Hochheim/Wicker weiterhin sieg- und punktlos in den Tabellenkeller rutschte.

Die Mannschaft des abwesenden Jan Immel war mit einem Sieg gegen Steinbach/Kronberg/Glashütten in die Runde gestartet und wollte gegen den Main-Taunus-Konkurrenten zu gerne nachlegen. Angelo Urso und sein Gästeteam hatten am ersten Spieltag in eigener Halle gegen Langenhain den Kürzeren gezogen und standen unter Druck.

Dementsprechend eng verlief die Partie in Eppstein. Keines der beiden Teams konnte sich in der ersten Halbzeit absetzen. Bei ständig wechselnden Führungen zog weder Eppstein noch Hochheim/Wicker weiter davon als bis auf ein Tor. Eppsteins Rückraumspieler Thomas Becker sorgte dann dafür, dass seine Mannschaft sich nach dem Seitenwechsel etwas absetzen konnte. Immerhin bis auf zwei Treffer zogen die Hausherren davon. Die Abwehr stand schon die gesamte Spielzeit über stabil, nun fielen auch die Tore für die TSG Eppstein einfacher. Thomas Becker steuerte insgesamt neun Treffer zum Heimsieg bei. Aufseiten der Gäste avancierte Marcel Henkelmann mit sieben Treffern zum Top-Scorer, konnte sich darüber angesichts der Niederlage aber nur wenig freuen. Bis zum 15:17 hielt Hochheim/Wicker 40 Minuten lang mit, dann drehten die Eppsteiner auf und distanzierten den Nachbarn, dem nur noch fünf Treffer in 20 Minuten gelangen, auf fünf Tore zum 25:20-Endstand.

TSG Eppstein: Thomas Becker 9 Tore, Lukas Müller 5, Julian Luther 4, Henning Wagner 3, Alexander Barchanski 2, Yannick Weber, Karl Viebach beide 1. HSG Hochheim/Wicker: Marcel Henkelmann 7 Tore, Lars Nickel 3, Philipp Helbig, Sebastian Fuchs, Lukas Schmitt, Timo Treber alle 2, Jonas Troch, Thomas Ramp beide 1.

(awo)

Auch interessant

Kommentare