1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Eppstein

Höfe-Fest findet wieder statt

Erstellt:

Kommentare

Kunsthandwerk gab es auch schon 2019 beim Höfefest, hier mit Barbara Düben, Brigitte Sebold und Eva Ernst.
Kunsthandwerk gab es auch schon 2019 beim Höfefest, hier mit Barbara Düben, Brigitte Sebold und Eva Ernst. © Hans Nietner

Bremthaler laden am 8. Mai zu buntem Programm ein

Bremthal -Etwas kleiner soll das Programm zwar ausfallen, teilt Mitinitiator Peter Lange mit, dafür ist es aber noch vielfältiger: Bremthaler Bürgerinnen und Bürger laden nach 2019 endlich wieder in ihre Höfe rund um den Fachwerkkern des Eppsteiner Ortsteils ein. 2015 fand das Höfe-Fest zum ersten Mal statt, in den vergangenen zwei Jahren fiel es wegen der Pandemie aus.

Für das 4. Bremthaler Höfe-Fest werde der Bereich um die Katholische Kirche St. Margareta geöffnet. Unter anderem soll es dort eine Kirchenführung (12 Uhr) geben. Außerdem bietet die Kirchengemeinde kreatives Basteln mit Wolle an (14 Uhr). Volksmusik zum Mitsingen gibt es in der Borngasse 28 (14.30 Uhr).

Selbst gemachte Seifen und Schuhe

In der Schäfergasse hat sich ein Kreativhof mit den "Määdschä uff zack", einer Gruppe von Jungunternehmerinnen aus Eppstein und Umland, ergeben. Hofeigentümerin Miriam Castle-Weiss stellt dort ihre Fotografie vor; es darf an Seifen geschnuppert werden, und es werden handgefertigte Schuhe präsentiert. Auch die Inhaberinnen von Kikes Unverpacktladen in Niedernhausen sind dabei, außerdem eine Lebensberaterin, eine Grafikdesignerin und eine Texterin. Giovanna Arce singt gefühlvolle lateinamerikanische Musik (15 Uhr). Im Nachbarhof bei Dübens gibt es Kätbullar von der SG Bremthal.

Neu und aufwertend sei zudem die Konzentration von Höfen in der Neugasse, sagt Lange. Dort werden erstmals die Eppsteiner Leichtathleten Deutschrock (13 und 15 Uhr) anbieten und Werbung für den Eppsteiner Burglauf 2022 machen, ihre Sportwerkzeuge ausstellen und einen Kreativstand anbieten. In der Nachbarschaft, im Hof Bommersheim, werden erstmals die Angelsportfreunde Forellen räuchern und Kinderangeln anbieten. Der Asylkreis ist seit Anfang an dabei und wird diesmal Gospelmusik (14 und 15.30 Uhr) anbieten.

Roboter, Musik und "Stöffche"

In der Borngasse wird wieder der Tischtennisverein einen Roboter aufbauen, und die Chöre des Liederkranz (13.30 Uhr) treten auf. Der Kreativhof Lemberg wird mit Gitarrenklängen von Elvis, einer Hüpfburg und der Bremthaler Werkzeugkiste sowie Kunstgewerbe aufwarten.

Die Kerbegesellschaft Amor plant, wie bei den vergangenen Höfe-Festen das "Stöffche" und andere hessische Spezialitäten anzubieten. Und auch dieses Jahr ist wieder "Learning by doing" in der Wiesbadener Straße mit Lernspielen angesagt.

Auf dem Dorfplatz und dem ehemaligen Schulhof wird der Heimatverein eine landwirtschaftliche Ausstellung organisieren, der Frauentreff Kunsthandwerk anbieten und viele Kunsthandwerker ihre Kostbarkeiten wie Postkarten, selbst gemachten Schmuck, Serviettentechnik und Babykleidung. Dort wird zudem die Kindergruppe (12 Uhr) und die Trommlergruppe (16.30 Uhr) der Musikschule ihr Können präsentieren, die Gruppe Sax Akkord (11.30 und 12.30 Uhr) mit Swing- und Dixie-Sounds aufspielen sowie Autorin Brina Stein einen Eppstein-Krimi lesen (16 Uhr). Außerdem wird der Eismann dort seine süßen Bällchen anbieten.

Eine Besonderheit ist der Leierkastenmann Gerardo, der spielend durch die Gassen ziehen wird, sagt Lange. Das Fest startet am Sonntag, 8. Mai, um 11 Uhr. Die Stände sind bis 17 Uhr geöffnet. Ein Flyer wird ab nächster Woche in Bremthaler Geschäften zu kriegen sein. red

Auch interessant

Kommentare