1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Eppstein

Stadt lässt Baustelle räumen

Erstellt:

Kommentare

Die Burgstraße kurz vor der Räumung.
Die Burgstraße kurz vor der Räumung. © Stadt Eppstein

Jetzt ist der Weg in der Altstadt wieder frei: Nachdem die Verantwortlichen nicht reagiert haben, um die Straße an dem abgebrochenen Haus zu räumen, kam jetzt ein Räumdienst.

Eppstein -Wochenlang blockierte ein Bauschuttcontainer die Burgstraße, jetzt ist der Weg wieder frei: Die Stadt Eppstein hat die Baustelle in der Altstadt im Wege der Ersatzvornahme räumen lassen, wie es im Amtsdeutsch heißt.

Das Anwesen in der Burgstraße am Fuße der Burg sollte abgerissen werden. Eine entsprechende Abrissgenehmigung lag vor und auch die erforderliche Straßensperrung wurde genehmigt, so die Stadt. Bis Weihnachten 2021 sollten die Arbeiten beendet sein. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde auch die Straßensperrung zeitlich beschränkt. Da die Arbeiten vor Weihnachten nicht beendet werden konnten, wurde vorgegeben, die Abrissarbeiten in der ersten Kalenderwoche 2022 wiederaufzunehmen. Die Arbeiten wurden ab dem 6. Januar fortgesetzt. In der dritten Kalenderwoche war auf der Baustelle keine Bautätigkeit mehr festzustellen.

Nach erfolglos geführten Gesprächen drohte die Stadt die Ersatzvornahme an und erließ einen entsprechenden Verwaltungsakt, dessen sofortige Vollziehbarkeit angeordnet wurde. Da die dabei gesetzte Frist zum Räumen der Baustelle und zur Freigabe der Straße nicht eingehalten wurde, kam es zur Festsetzung und schließlich zur Vollstreckung des Verwaltungsaktes. Die Straße ist wieder befahrbar. Die Kosten hat der Verursacher zu tragen. red

Auch interessant

Kommentare