+
Adnan Shaikh.

Abstimmung am Sonntag

Wahl in Eschborn: Adnan Shaikh ist neuer Bürgermeister - Knappes Ergebnis

  • schließen

Bürgermeisterwahl in Eschborn im Main-Taunus-Kreis: Laut vorläufigem Endergebnis konnte sich CDU-Kandidat Shaikh durchsetzen.

  • Reges Interesse an der Bürgermeisterwahl in Eschborn  
  • In ersten Prognosen liegt der CDU-Kandidat Shaikh vorne 
  • 15.722 Bürgerinnen und Bürger konnten am Sonntag an die Urnen gehen. Briefwahl haben 2215 beantragt.
  • Eine Stichwahl wird nötig, sollte im ersten Wahlgang keiner der drei Kandidaten die absolute Mehrheit bekommen. Der Termin dafür wäre dann am Sonntag, 3. November.

Update, 20.10.2019, 18.52 Uhr: Knappe Mehrheit für Adnan Shaikh von der CDU. Nach vorläufigem Endergebnis erhält er 50,22 % der Stimmen. Damit wäre er neuer Bürgermeister von Eschborn.

Großes Interesse an Bürgermeisterwahl 

Reger Andrang im Rathaus von Eschborn: Mehr als 200 Bürger sind gekommen, um die Ergebnisse der Wahllokale für die Bürgermeisterwahl in Eschborn aus erster Hand zu erfahren. Zur Stunde werden die Stimmen in den 16 Wahllokalen noch ausgezählt. 

Wahl in Eschborn: CDU-Mann Shaikh siegt über Geiger

Es deutet sich demnach eine Mehrheit für den CDU-Kandidaten Adnan Shaikh an. Die genauen Zahlen erfahren Sie hier, sobald die Stimmen ausgezählt sind. 

Wir stellen Ihnen hier noch einmal die Kandidaten der Bürgermeisterwahl in Eschborn vor: 

Bürgermeisterwahl in Eschborn: Der Herausforderer von der CDU: Adnan Shaikh

Adnan Shaikh ist 1973 im Sauerland geboren und in Frankfurt aufgewachsen. Sein Vater stammt aus Pakistan, seine Mutter ist Deutsche. Nach dem Abitur studierte Shaikh Biologie und Englisch an der Frankfurter Goethe-Universität. 2002 wechselte er als Lehrer an die Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn. Seit zehn Jahren ist er Leiter der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, die 1400 Schülerinnen und Schüler besuchen. 

Adnan Shaikh.

Eschborn ist auch privat Adnan Shaikhs Heimat geworden. Seit 2000 lebt er mit seiner Frau Susanne und seinen beiden Kindern in der Stadt. Der 46-Jährige engagiert sich in der lokalen CDU. Seit der Kommunalwahl im Jahr 2016 vertritt er die Christdemokraten als ehrenamtlicher Stadtrat im Eschborner Magistrat. Bei der Bürgermeisterwahl in Eschborn am kommenden Sonntag wird Adnan Shaikh nicht nur von der eigenen Partei unterstützt, sondern auch von Sozialdemokraten und Grünen, die selbst keine eigenen Kandidaten ins Rennen schicken.

Bürgermeisterwahl in Eschborn: Der Herausforderer von links: Fritz-Walter Hornung

Fritz-Walter Hornung stammt aus Baden-Württemberg. Der 62-Jährige ist Diplom-Verwaltungswirt (FH) und Diplom-Volkswirt und lebt mit seiner Familie seit 1996 in Eschborn, wo er bei der Bürgermeisterwahl 2019 ins Rathaus einziehen will. Bis Ende der 1990er Jahre war Fritz-Walter Hornung Mitglied der SPD, ehe er zu den Linken wechselte. Seit 2006 ist er Stadtverordneter für die Linken in Eschborn und seit 2011 Abgeordneter der Linken im Main-Taunus-Kreistag. Fritz-Walter Hornung ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter.

Fritz-Walter Hornung.

Zwei Mal ist Fritz-Walter Hornung bereits bei Landratswahlen im Main-Taunus angetreten. 2011 bekam der Linken-Politiker 7,9 Prozent der Wählerstimmen. Sechs Jahre später erhielt er sechs Prozent. Wahlsieger war in beiden Fällen der amtierende Landrat Michael Cyriax (CDU). Im Eschborner Parlament sind die Linken zurzeit mit zwei Sitzen vertreten. Sie waren in eine Kooperation mit Sozialdemokraten, Freien Wählern und FDP eingebunden, ehe das Viererbündnis im Sommer 2018 zerbrach.

Bürgermeisterwahl in Eschborn: Der Amtsinhaber mit FDP-Parteibuch: Mathias Geiger

Mathias Geiger ist seit 2014 Bürgermeister in Eschborn. Der FDP-Mann, der auch bei der letzten Wahl als unabhängiger Kandidat angetreten war, siegte im Herbst 2013 gegen Amtsinhaber Wilhelm Speckhardt (CDU) mit deutlichem Vorsprung. Er bekam in der Stichwahl mehr als 60 Prozent der Wählerstimmen. 

Mathias Geiger.

Geiger stammt aus einer Eschborner Familie, die, wie er selbst gerne betont, „seit Generationen in der Stadt lebt“. Sein Urgroßvater war der erste Postbote Eschborns, sein Vater Präsident des Fußballclubs 1. FC Eschborn. Mathias Geiger ist in der Stadt aufgewachsen, in Kronberg und Frankfurt zur Schule gegangen und in Vereinen gut vernetzt. 1975 begann eine Lehre zum Verwaltungsangestellten im Eschborner Rathaus und durchlief eine Reihe von Stationen in der Stadtverwaltung, ehe er 2002 von der damals regierenden CDU/FDP-Koalition zum Ersten Stadtrat gewählt wurde. Mathias Geiger ist 61 Jahre alt, verheiratet und hat eine Tochter und eine Enkeltochter.

Lesen Sie auch: Rechtsanwalt nach Geheimnisverrat in Bürgermeister-Skandal in Eschborn verurteilt

Von Andrea Rost

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare