+
Symbolbild: Kurz nach der Sprengung eines Geldautomaten hat die Polizei einen der mutmaßlichen Täter festgenommen. 

Mutmaßlicher Täter in U-Haft 

Geldautomat gesprengt: Unbekannte erbeuten 190.000 Euro

Kurz nach der Sprengung eines Geldautomaten in Eschborn hat die Polizei einen mutmaßlichen Täter festgenommen. Nach den Mittätern wird noch gesucht. 

Eschborn - Kurz nach der Sprengung eines Geldautomaten in Eschborn hat die Polizei einen der mutmaßlichen Täter festgenommen. Der 19-Jährige sei in Untersuchungshaft gebracht worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt am Montag mit. Nach den beiden Mittätern werde noch gesucht, es gebe bereits Verdächtige. 

Männer sprengen Geldautomat in Eschborn und erbeuten 190.000 Euro – Gebäude fängt Feuer

Die Männer hatten etwa 190 000 Euro erbeutet. Bei der Explosion fing das Gebäude Feuer. Das Mehrfamilienhaus, in dem sich die Bankfiliale befindet, wurde evakuiert. Die Höhe des Schadens war zunächst unklar. "Wir gehen mindestens von einem hohen fünfstelligen Betrag aus", sagte ein Sprecher der Anklagebehörde.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatten die beiden noch flüchtigen Täter am frühen Donnerstagmorgen zunächst die Eingangstür der Bankfiliale aufgehebelt. Im Innenraum öffneten sie den Geldautomaten und führten ein Gasgemisch ein. Mit einem Fernzünder lösten sie die Explosion aus und flüchteten mit der Geldkassette.

19-jähriger Tatverdächtiger nicht unmittelbar an der Tat beteiligt

Der später festgenommene 19-Jährige aus dem Landkreis Offenbach soll nicht unmittelbar bei der Tat dabei gewesen sein, sondern zuvor auf der Zufahrt zur Bank eine aus einem Auto und mehreren Reifen bestehende Blockade aufgebaut haben. Nach Angaben des Behördensprechers hatte diese Blockade die Polizei jedoch nicht aufgehalten.

Als Ablenkungsmanöver für die Beamten soll der 19-Jährige zudem während der Tatzeit im nahen Bad Soden gemeinsam mit weiteren Kumpels mit Schlagstöcken die Schaufensterscheiben von sechs Geschäften eingeschlagen haben. Dann fuhr er nach Eschborn zur Bank und schaute nach, ob die Tat geklappt hatte. Er wurde sofort festgenommen.

dpa

Lesen Sie auch

Mit Maschinengewehr und Sturmhauben: Unbekannte überfallen Europa Café in Oberursel: Maskierte Täter haben in der Nacht von Sonntag auf Montag mit einem Maschinengewehr das Europa Café in Oberursel überfallen. Die Täter sind flüchtig.

37-Jähriger von Männergruppe in Frankfurt krankenhausreif geschlagen: Eine Gruppe hat einen 37-Jährigen im Frankfurter Stadtteil Höchst angegriffen und krankenhausreif geschlagen. Die Polizei sucht nach den Tätern.

Erst durchs Gleisbett gerannt, dann Zugführer verprügelt: In Büdingen ist am Bahnhof eine Auseinandersetzung zwischen einem Zugführer und einem 24 Jahre alten Mann aus Büdingen eskaliert. Der junge Mann aus Büdingen war zuvor durchs Gleisbett gerannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare