+
Eine Rentnerin ist bei einer polizeilichen Maßnahme handgreiflich geworden. (Symbolbild)

Angriff auf die Staatsgewalt 

Flörsheim: 70-Jährige geht auf Polizisten los und endet im Krankenhaus

  • schließen

Eine Rentnerin ist bei einer polizeilichen Maßnahme handgreiflich geworden. Als sie mit auf die Polizeistation musste, klagte sie über Schmerzen.

In Flörsheim hat eine Rentnerin versucht die Polizeibeamten bei ihrer Arbeit zu stören und ist anschließend noch handgreiflich geworden. Wie die Polizei im Main-Taunus-Kreis berichtet, waren Beamte am Donnerstag, 3. Oktober, gegen 10 Uhr mit der Aufnahme eines Falles beschäftigt, bei dem es um Bedrohungen und Körperverletzung unter Nachbarn ging. 

Daran beteiligt soll der Lebensgefährte einer 70-Jährigen aus Flörsheim gewesen sein. Als die Beamten in dem Mehrfamilienhaus in der Rheinallee waren, mischte sich die Frau mehrere Male in die Aufnahme des Falls ein. 

Flörsheim: 70-Jährige greift Polizisten an 

Sie wurde mehrmals dazu aufgefordert, den Einsatzort zu verlassen, kam dieser Aufforderung allerdings nicht nach. Schließlich bekam die Rentnerin einen Platzverweis erteilt, wurde dann allerdings aggressiv und versuchte einen der Polizeibeamten zu schlagen. 

Daraufhin wurde die Frau für weitere polizeiliche Maßnahmen zur zuständigen Polizeistation nach Flörsheim gebracht. Dort klagte die Dame über Knieschmerzen und wurde zur weiteren medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen und Menschen, die Hinweise geben können, sich mit der Polizeistation in Kelkheim unter der Telefonnummer 06195 -67490 in Verbindung zu setzen.

Spektakulärer Einsatz auf der Königsteiner Straße: Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am Mittwochmittag einen 23-jährigen Mann in der Kanzlei seines Anwalts in Unterliederbach festgenommen. Zuvor hatte er einen Amoklauf angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare