+
Bild von der Unfallstelle auf der B40

B40 bei Flörsheim

Lkw blieb an Brücke auf B40 hängen - das hat jetzt ernste Folgen

Eine Brücke auf der B40 bei Flörsheim ist seit einem Lkw-Unfall mit Stützpfeilern gesichert. Jetzt steht fest: Der Unfall hat ernste Folgen.

Update, 30. Oktober, 10.35 Uhr: Mehr als vier Monate nach dem Lkw-Unfall an einer Brücke auf der Bundesstraße 40 bei Flörsheim ist die Brücke immer noch mit Stützpfeilern gesichert und auf eine Spur beschränkt. Nun steht fest, dass die Brücke abgerissen wird. Das sei kostengünstiger als eine Reparatur, so Heino von Winning, Geschäftsführer der Rhein-Main-Deponie, gegenüber dem HR. Die Rhein-Main-Deponie ist die Eigentümerin der Brücke.

Ein Problem ist allerdings, dass die Strom- und Wasserleitungen für die Deponie über die Brücke laufen. Bevor die Brücke abgerissen und neu aufgebaut wird, muss ein temporäres Bauwerk gebaut werden, um die Versorgung der Deponie zu gewährleisten. Wann diese Übergangsbrücke aufgebaut werden kann, kann von Winning nicht prognostizieren, berichtet der HR. „Wir haben keinen Zeitplan.“

In Kelkheim ist ein Lkw beim Wendemanöver in ein Einfamilienhaus gekracht. Der Fahrer liegt im Krankenhaus.

Lkw bleibt an Brücke hängen - Ampelanlage eingerichtet

Update, 13. Juni, 17.52: Nach dem Lkw-Unfall an einer Fußgängerbrücke bei Flörsheim wird die Bundesstraße 40 voraussichtlich am Freitagnachmittag wieder einspurig für den Verkehr freigegeben. Es werde eine Ampelanlage eingerichtet, sagte eine Polizeisprecherin.

Die Brücke sei zuvor entsprechend abgestützt worden. Bei dem Unfall am Mittwochnachmittag war ein Lkw zwischen dem Flörsheimer Stadtteil Wicker und Hochheim gegen die Brücke gefahren, dabei verkeilte sich die Mulde unter der Brücke. Der Fahrer wurde leicht verletzt, der Schaden beträgt nach ersten Einschätzungen der Polizei rund 800.000 Euro. Die Unfallursache muss noch ermittelt werden.

Unfall auf der B40 bei Flörsheim: Lkw bleibt an Brücke hängen

Erstmeldung, 13. Juni, 10.26: Flörsheim - Nach Informationen der Polizei war der 39-jährige Lkw-Fahrer mit seinem Muldenkipper auf dem Gelände des Deponieparks Flörsheim-Wicker zum Entladen. Beim Verlassen des Geländes war die Mulde offensichtlich nicht ganz abgelassen und damit nahm das Schicksal seinen Lauf.

Nach dem Auffahren auf die B40 in Fahrtrichtung Hochheim kollidierte die nicht ganz abgelassene Mulde mit einer Fußgängerbrücke. Durch den Zusammenstoß wurde die Mulde von der Zugmaschine abgerissen und verkeilte sich unter der Fußgängerbrücke. 

B40 bei Flörsheim: Brücke wurde angehoben

Der Fahrer des LKW wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Nach ersten Einschätzungen beträgt der Gesamtschaden ca. 800.000 Euro.

Die Brücke wurde durch den Unfall angehoben. Am Donnerstag wurde mit der Bergung der Kippmulde begonnen und die Brücke von Experten von Hessen Mobil untersucht. Bis auf weiteres bleibt die B40 voll gesperrt. 

Von Tobias Möllers

Das könnte Sie auch interessieren

Mann landet mit Motorrad im Graben – und verletzt sich schwer

L3006 voll gesperrt*

Schüsse in Flörsheim - Opfer schwebt weiter in Lebensgefahr

Ein Mann ist bei einem Streit in Flörsheim von seinem Kontrahenten durch Schüsse lebensgefährlich verletzt worden. Der Schütze muss in Haft.*

*op-online.de und fr.de sind Teil des digitalen Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare