Auf dem Alten Friedhof an der Jahnstraße befinden sich ein Gedenkstein sowie die Gräber von Mitgliedern der Ordensgemeinschaft Dernbacher Schwestern. FOTO: privat
+
Auf dem Alten Friedhof an der Jahnstraße befinden sich ein Gedenkstein sowie die Gräber von Mitgliedern der Ordensgemeinschaft Dernbacher Schwestern.

Politik

Flörsheim: Baumbestattungen am Alten Friedhof Jahnstraße?

Freie Bürger denken außerdem an Begräbnisse von Tieren auf dem Areal.

Flörsheim -Bereits vor Jahren war der Alte Friedhof an der Jahnstraße ins Gerede gekommen. Dort würden sich junge Leute öfters abends treffen und Partys feiern, berichteten Augenzeugen. Dass die Jugendlichen dort Musik hörten und anscheinend auch Alkohol konsumierten, hielten Passanten, die von der Unterführung an der Jahnstraße den darauf folgenden Fußgängerüberweg zum Friedhof nutzten, schlicht für pietätlos. Auch wenn dort keine Begräbnisse mehr durchgeführt werden, so sei das Gelände mit Achtung zu betreten. Zumal es dort noch einige Gräber und Gedenksteine, wie beispielsweise die Grabstätten der Dernbacher Ordensschwestern, gibt.

Zugleich gab es Kritik an Hundebesitzern, die ihre Vierbeiner auf dem Gelände ausführen, obwohl der Zutritt dort Hunden verboten ist. Zeitweise hatten sich die Zustände gebessert. Bürgermeister Bernd Blisch (CDU) hatte kurz nach seinem Amtsantritt mit einigen der kritisierten Protagonisten gesprochen.

Was mit dem Alten Friedhof in Zukunft passieren soll, wie er vernünftig für verschiedene Zwecke gestaltet werden könnte, ist noch unklar. Sicher ist nur, dass es Vorschläge gibt. So zum Beispiel von den Freien Bürgern (dfb). Sie würden dort gerne einen sogenannten Friedwald für Baumbestattungen einrichten sowie zusätzlich einen Bereich auf dem Grundstück ausweisen lassen, in dem Tiere bestattet werden können. Der Magistrat solle ein Konzept dazu ausarbeiten und recherchieren, ob diese Idee zulässig sei. In die Überlegungen soll der Alte Friedhof in Weilbach miteinbezogen werden. Ihre Vorschläge haben die Freien Bürger in einen Antrag gegossen, der bei der nächsten Stadtverordnetenversammlung auf dem Plan steht.

Die beiden alten Friedhöfe im Stadtgebiet, in Weilbach und an der Jahnstraße, können nicht so einfach in reine Freizeit- oder öffentliche Grünflächen umgewandt werden. Zum einen überwiegt bei manchen Kommunalpolitikern die Ansicht, dass die ursprüngliche Nutzung beachtet werden muss, die dort in der Bestattung von Menschen bestanden hatte. Es soll diesem einstigen Bestattungsorten gerecht werden, auch nachdem beide Friedhöfe entwidmet sind. Zum anderen spielt auch der Denkmalschutz eine Rolle, der historisch Wertvolles auf den alten Friedhöfen erhalten gesehen möchte.

Für den Friedhof an der Jahnstraße schlagen die Freien Bürger außerdem neue Bäume vor. So könnten dort Bestattungen unter den Bäumen stattfinden. Ansonsten müssten Flörsheimer in andere Kommunen ausweichen, um sich auf diese Art und Weise beerdigen zu lassen. meh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare