Fußball

Flörsheim fehlen die Mittel

  • schließen

Trotz aller Bemühungen hat es für die DJK Flörsheim gestern Abend in der Fußball-Verbandsliga Mitte nicht zu einem Punktgewinn gereicht.

Die TuS Dietkirchen, die mit dem 3:0-Erfolg somit schon seit zehn Spielen ungeschlagen ist, ist nun auf den zweiten Rang in der Tabelle vorgerückt.

Die Gastgeber agierten lange Zeit keineswegs schlecht, aber sie fanden gegen die sichere Abwehr der Gäste, die bisher die wenigsten Gegentore kassierte, nur selten ein Durchkommen. Dies war zum ersten Mal nach nur wenigen Minuten der Fall. Über Candas Kara und Pierre Massfeller hatten sich die Flörsheimer bis in den Strafraum gespielt, doch es kam kein Mitspieler zum Abschluss.

Danach ging es beiderseits flott weiter. Beide Teams zeigten gute Ansätze, um zu einem Erfolg zu kommen, kamen jedoch kaum in eine günstige Schussposition. Torwart Steve Wagner war bei Hereingaben stets auf der Hut, doch nach 21 Minuten musste er sich erstmals geschlagen geben. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte zunächst Rademacher den Ball ungehindert nach innen köpfen, dann schob ihn Leukel ein. Flörsheim antwortete mit zwei Ecken, einen Schuss von Kadir Ergül lenkte Torwart Laux über die Latte. Laux parierte auch noch einen Schuss von Hertlein, Fatih Turan köpfte knapp über die Latte.

Nach dem Wechsel hatte Pierre Massfeller die erste Möglichkeit, diese sollte aber für längere Zeit die vorerst letzte für die DJK Flörsheim bleiben. Für Dietkirchen erzielte zunächst Dankof einen Treffer, der wegen Abseits vom gut leitenden Schiedsrichter Koc nicht gegeben wurde. Nach knapp einer Stunde spielte Schäfer mit einem genauen Pass Dankof frei, der diese Chance verwandelte – die Gäste erhöhten ihren Vorsprung. Torwart Wagner verhinderte mit einer guten Reaktion bei einem Freistoß von Schmitt den nächsten Gegentreffer. In der 74. Minute war er jedoch durch einen Schuss von Schäfer zum dritten Mal geschlagen.

Die Gastgeber hatten davor mit Giuseppe Pagliaro und Waldemar Kniss zwei frische Kräfte gebracht. Pagliaro zielte gleich einmal am langen Eck vorbei, dann wurde ein Kopfball von Pierre Massfeller von einem Abwehrspieler abgeblockt. Wegen einer Notbremse an Pierre Massfeller gerieten die Gäste zwar in den letzten zehn Minuten durch die fällige Rote Karte in Unterzahl, dennoch blieb ihre Defensive weiter stabil. Auch ein Freistoß von Pascal Hertlein führte zu keinem Treffer, denn Torwart Laux konnte diesen Schuss parieren.

Flörsheim: Wagner – Müller, Hertlein, Kohl, El Ouardani – Ergül (64. Pagliaro), Kara (66. Kniss), Daniel Massfeller, Turan, (72. Nefes) Bouchen – Pierre Massfeller. Schiedsrichter: Ismail Koc (Darmstadt). Zuschauer: 70.

Tore: 0:1 Leukel (21.), 0:2 Dankof (58.), 0:3 Schäfer (74.).

(kbe)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare