1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Flörsheim

Flörsheim: Festumzug im Sommer und Feier auf dem Gallus-Platz

Erstellt:

Kommentare

So doll voll wie bei einer der vergangenen Fastnachtsumzüge in der Mainstadt soll es beim Umzug des Narren Clubs in diesem Jahr nicht werden. ArchivFOTO: nietner
So doll voll wie bei einer der vergangenen Fastnachtsumzüge in der Mainstadt soll es beim Umzug des Narren Clubs in diesem Jahr nicht werden. ArchivFOTO: nietner © Hans Nietner

FNC will es zum 60-jährigen Bestehen zwei Tage lang "krachen lassen".

Flörsheim -Es gibt Jubiläen, die müssen mit großen Festen begangen werden - 50, 65 oder 75 und 85 oder 95 sowie 100 Jahre sind Gründe für Ausnahmefeiern. So lautete jedenfalls bisher die üblichen selbstgewählte Maxime zu Vereinsjubiläen. Dies alles schert die Fastnachter des Flörsheimer Narren Club (FNC) überhaupt nicht. Der Club begeht nämlich in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen und feiert dies an zwei Tagen und mit einem Festumzug fast im Stil eines Fastnachtsumzugs - nur halt kleiner, was die Teilnehmerzahl betrifft. "Man wird nur einmal 60 und da lassen wir es richtig krachen", erklärt Heinz Schäfer, der Vorsitzende sowie Generalfeld- und Zugmarschall des Narren Clubs. Der Verein, der seit Jahrzehnten die Straßenfastnacht organisiert, lädt anlässlich des Jubiläums zu seinen Veranstaltungen am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Juli, ein. Das in der Nachbarstadt Hochheim zugleich das Weinfest vom 8. bis 11. Juli gefeiert wird, tangiert den FNC anscheinend nicht.

"Als wir zu Jahresbeginn den traditionellen Fastnachtszug am Fastnachtssonntag Corona-bedingt absagen mussten, haben wir gleich an einen Festumzug im Sommer aus Anlass unseres Jubiläums gedacht", erläutert Heinz Schäfer. Gemeinsam mit dem städtischen Ordnungsamt seien schnell alle relevanten Dinge geklärt und Samstag, 9. Juli, als Datum für den Umzug gefunden worden. "Der Festumzug ist natürlich kein traditioneller Fastnachtsumzug, denn der würde gar nicht in die Jahreszeit passen", meint Heinz Schäfer. "Von daher werden auch keine Bonbons geworfen. Aber wir würden uns freuen, wenn viele Menschen kostümiert an der Zugstrecke stehen würden und so uns sowie die uns begleitenden, meist Flörsheimer, Vereine ihre Unterstützung zeigen könnten."

Die Aufstellung des Festzuges erfolgt am 9. Juli ab 15.30 Uhr am Urbanus-Platz sowie am Teilstück der Liebigstraße vor der Opel-Brücke. Start des Festzuges ist dann um 16.11 Uhr. Der Weg des Zuges läuft durch die Hauptstraße, die Obermainstraße, die Grabenstraße, die Alte Hochheimer Straße, die Eisenbahnstraße, die Wickerer Straße, die Obermainstraße sowie das Konrad-Adenauer-Ufer, wo sich der Umzug dann am Berliner Brunnen auflöst.

Angeführt wird der Festumzug von einem Streifenwagen, den Beamte der Polizeistation Flörsheim-Hochheim steuern. Dahinter reihen sich ein: Der Musikverein Flörsheim, die DJK-Fußballjugend unter dem Motto "Wir kicken Corona", die Katholische Arbeitnehmer Bewegung (KAB) Flörsheim, die Panzerotti-Gang unter dem Motto "Den FNC gibt's 60 Jahr, Panzerotti finden es wunderbar", die Kolpingfamilie Flörsheim als Bauarbeiter, der Carnevalverein Weilbach 1908, die Kümmeldrescher als bunte Noten, die SOKO Flörsheim unter dem Motto "Ein Traum geht in Erfüllung - Umzug im Sommer", der Gesangverein Eddersheim sowie der Astheimer Carneval-Ausschuss unter dem Motto "Flerschem feiert in diesem Jahr und mit dabei der ACA" mit. Dabei sind auch die Flörsheimer Stadtväter und -mütter unter Führung von Bürgermeister Dr. Bernd Blisch auf der "Flora" beim Festumzug dabei.

Und natürlich nehmen die Protagonisten des Narren Clubs mit allem Personal teil, was er aufbieten kann. So wird der FNC erstmals sein neues Zugleitungsfahrzeug der Öffentlichkeit präsentieren. Aber auch der FNC-Schwellkoppwagen, die FNC-Bagaggerie, der FNC-Tenniewagen und die FNC-Burg mit verdienten Aktiven sowie die Tanzgruppen Fun Factory und Manco Mania werden beim Umzug dabei sein. Selbstredend, dass zudem die FNC-Garde unter der Führung von Gardechef Björn Ewald mit ihren grün-gelben Uniformen an dem Festumzug teilnehmen.

Das Führungsduo mit FNC-Chef Heinz Schäfer und Vize-Chef Alexander Stirne wird auf der Kutsche durch die Straßen gefahren. Den Abschluss des Umzuges bildet der FNC-Generalstabswagen mit Michael Kröhle sowie Simion Dimitriadis an der Spitze. "Wir wollen aber als FNC in unserem Jubiläumsjahr nicht nur zeigen, was wir haben, wir wollen auch gemeinsam mit unseren Gästen feiern", kündigt FNC-Chef Heinz Schäfer an. Für die Versorgung der Gäste mit Essen und Getränken sorgt neben dem FNC mit seiner Grillbude auch "Simons Cocktails and more".

Der Narrenclub hofft auf eine gute Resonanz auf sein Jubiläumsangebot - und viel mehr noch hoffen die Verantwortlichen auf den Umzug am Fastnachtssonntag im nächsten Jahr, erklärte FNC-Chef Heinz Schäfer. meh

Auch interessant

Kommentare