Sabine Theobald (am Piano) dirigierte den Volibu-Chor beim Fest im Garten von Rosi und Dieter Preußler. FOTO: privat
+
Sabine Theobald (am Piano) dirigierte den Volibu-Chor beim Fest im Garten von Rosi und Dieter Preußler.

Vereine

Flörsheim: Gesang und Ehrungen beim Sommerfest

Volksliederbund zeichnet treue Mitglieder und langjährige Sänger aus.

Flörsheim -Es ist üblich, dass der Gesangverein Volksliederbund (Volibu) alljährlich ein Sommerfest bei Rosi und Dieter Preußler (dem ehemaligen langjährigen Vorsitzenden), im Garten veranstaltet. Im vergangenen Jahr musste dieses Fest Corona-bedingt ausfallen. In diesem Jahr konnte das Fest nun endlich wieder unter Berücksichtigung der gültigen Einschränkungen wegen der Pandemie stattfinden.

Aufgrund eines Vorstandsbeschusses wurden in diesem Jahr zusätzlich die passiven Vereinsmitglieder eingeladen. Der Verein wollte sich bei den passiven Mitgliedern dafür bedanken, dass sie während der Pandemie allesamt dem Verein die Treue gehalten haben. So wurde mit etwas mehr als 100 Gästen gefeiert. Dazu waren ausreichend Zelte aufgebaut worden, die Tische liebevoll geschmückt und das Wetter hatte zudem mitgespielt, so dass mit Fug und Recht von einer gelungenen Veranstaltung gesprochen werden konnte.

Der aktive Chor brachte einige Lieder mit Unterstützung seiner Dirigentin Sabine Theobald zu Gehör. Die 30 Sänger wussten mit ihren Liedvorträgen den Besuchern zu gefallen. Eine Pause zwischen den Beiträgen nutzte Vereinschef Peter Kluin dazu, zahlreiche Jubilare zu ehren. So wurden langjährige Mitglieder von zwei Jahrgängen ausgezeichnet.

Für 25-jährige Vereinstreue wurden die aktiven Sänger Franko Cosari, Norbert Duchmann, Georg Friedrich, Klaus Westenberger geehrt. Die gleiche Ehrung kam den passiven Mitgliedern Peter Vollhard sowie Irene Baltes zuteil. Weitere zwei Sänger konnten sogar für ihre 40-jährige Vereinstreue geehrte werden. Dies waren Wilfried Härtel und Peter-Josef Hahn. Zum guten Brauch gehört es außerdem beim Volksliederbund, dass auch Sänger für insgesamt zehnjähriges Singen im Chor besonders hervorgehoben werden. Dies waren in diesem Jahr Klaus Pohlmann, Helmut Kühn sowie Heinz Schellhaas.

Nach Abschluss des offiziellen Teils wurde dann das Buffet eröffnet und man ging zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über. "Es wurde bis in die späten Abendstunden bei bester Laune ausgiebig gefeiert und die anwesenden Gäste fühlten sich sichtlich wohl, nachdem nach langer Corona-Pause endlich wieder einmal die Möglichkeit bestand, gemeinsam zu feiern", teilte der Volksliederbund mit.

Übrigens hat der aktive Chor wieder den Probe-Betrieb aufgenommen. Die Singstunden des Volibu finden regelmäßig montags um 19 Uhr - unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen - im evangelischen Gemeindezentrum an der Erzbergerstraße statt. Am Chorgesang Interessierte sind zur Teilnahme und zum "reinschnuppern" jederzeit eingeladen, wirbt der Vorstand. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare