Frederic Lanz ist Mitbegründer von Preventim. Foto: Privat
+
Frederic Lanz ist Mitbegründer von Preventim.

Gastronomie

Flörsheim: Nach dem Test in die Straußwirtschaft

Das Unternehmen Preventim errichtet digitalen Corona-Schnelltestbetrieb auf dem Schützenhof-Parkplatz.

Wicker -Die Außengastronomie kann nun mit Einschränkungen wieder öffnen. Für die Besucher bedeutet dies, dass es am besten in der Nähe der Gastronomiebetriebe unkomplizierte Corona-Schnelltestangebote gibt. Der findige Unternehmer und Gründer des Testzentrum-Unternehmens Preventim, Frederic Lanz, ist nicht nur Wickerer, sondern besucht zudem privat ab und an die gemütlichen Straußwirtschaften in dem Flörsheimer Stadtteil. Kein Wunder also, dass er sich für seinen Heimatort was Passendes ausgedacht hat. Zur Unterstützung der heimischen Straußwirtschaften baut sein Unternehmen Preventim dazu einen Test-Walk-in mitten im Wickerer Ortskern auf. Der Start für den digitalen Schnelltestservice auf dem Schützenhof-Parkplatz an der Kirschgartenstraße ist am kommenden Freitag, 28. Mai, vorgesehen.

Die gesamte Abwicklung, außer dem Abstrich, erfolgt digital über die App Chayns. Nach etwa 15 Minuten erhalten Getestete bei einem negativen Ergebnis das nötige Zertifikat zum Besuch der Gastronomien. Die ersten 1000 Testpersonen erhalten jeweils einen Gutschein.

Und so kann der Ablauf bei Interessenten sein, die in einen Gutsausschank oder in eine Straußwirtschaft einkehren möchten: Zuhause noch schnell einen Termin beim Test-Walk-In buchen, einen kleinen Spaziergang durch das Weindorf zum Check-in am Testzelt, einen Abstrich vornehmen lassen und weiter in Richtung der Gastronomiebetriebe spazieren gehen. Schon nach etwa 15 Minuten erhalten Getestete dann das zum Eintritt verpflichtende Testzertifikat auf ihr Smartphone.

Sein Unternehmen Preventim bereitet derzeit alles vor, damit am kommenden Freitag die Teststelle starten kann. Ab dann sind kontinuierliche Testungen auf dem Parkplatz am Schützenhof mitten in Wicker möglich. Der Schnelltest-Walk-in öffnet täglich von 15 bis 20 Uhr und wird von einem geschulten Mitarbeiter permanent betreut.

Erst registrieren, dann testen lassen

Voraussetzung für einen schnellen Testablauf ist die Registrierung auf der kostenfreien App Chayns. Unter strausi-testet.de muss man einmalig relevante Daten hinterlegen. Ab dann kann man sich einen freien Termin digital buchen. Fällt der Schnelltest negativ aus, erhalten Getestete das Zertifikat automatisch über die App. Ist der Test positiv, erhalten sie eine Warnung und die App sendet eine Meldung an das Gesundheitsamt. Täglich sendet die App datenschutzkonform eine Statistik zum Testgeschehen an die Behörde. Erste Termine für den Auftakt am Freitag sind bereits ab heute, Dienstag, 25. Mai, buchbar.

Frederic Lanz hat mit Preventim in Nordrhein-Westfalen und Hessen seit Anfang April bereits mehr als zehn Schnelltestzentren aufgebaut. Der neue Standort in Wicker ist eine "Herzensangelegenheit" für ihn: "Die Straußwirtschaften sind mit am meisten betroffen von der Pandemie. Seitdem ich denken kann, gehören sie für mich zu unserem Ort. Damit sie passend zur warmen Jahreszeit wieder mehr Zulauf erhalten, will ich das mit meinem Team und unserem unkomplizierten Service unterstützen."

Passend zum Auftakt bietet das Unternehmen eine Werbeaktion an: Als Dank erhält jeder der ersten 1000 Getesteten nach dem Abstrich je einen Ein-Euro-Gutschein. Diese können bei allen Wickerer Straußwirtschaften eingelöst werden meh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare