Nach Ansicht der Schulgemeinde ist es sicherer und hygienischer, wenn die Schüler die Corona-Tests zu Hause vornehmen.
+
Nach Ansicht der Schulgemeinde ist es sicherer und hygienischer, wenn die Schüler die Corona-Tests zu Hause vornehmen.

Pandemie

Flörsheim: Schüler sollen zu Hause testen

Lehrkräfte und Elternbeirat des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums favorisieren Testungen außerhalb der Schule.

Flörsheim -Zu langwierig, zu gefährlich wegen der Ansteckungsgefahr sowie eventuelles Mobbing von positiv getesteten Schülern und zudem unhygienisch - dies alles sind die Hauptargumente und ist die einhellige Meinung von Elternbeirat sowie Schulleitung, wenn es um die Absolvierung von Corona-Tests geht, die bei den Schülern nach den Osterferien durchgeführt werden sollen.

Alleine schon der Zeitaufwand bei zwei Testungen pro Woche sei enorm, wenn eine Lehrkraft die Tests von bis zu 15 Schülern beaufsichtigen müsste. Abgesehen davon sei die ganze Verfahrensweise unhygienisch, da bei den Tests die Masken abgenommen werden müssten. Die Gefahr, dass dabei sich andere Personen im Raum anstecken könnten, sei ebenso nicht zu unterschätzen wie die Gefahr, dass bis dahin noch nicht positiv getestete Schüler auf ihrem Weg zur Schule zum Beispiel im Bus bereits andere Personen anstecken könnten. Abgesehen davon seien besonders die Lehrkräfte der Gefahr ausgesetzt, dass sie bei den Testungen durch Schüler, die während des Tests niesen müssen, infiziert werden könnten. Außerdem sei es pädagogisch nicht sinnvoll, wenn bei einem positiv verlaufenen Test dann die Schüler es an Ort und Stelle direkt mitbekommen würden, um wen es sich dabei handele. Dies könne leicht dazu führen, dass es zu Stigmatisierungen dieser Schüler kommen könne.

Die Schulleitung hat deshalb mit dem Elternbeirat vereinbart, dass zwei Mal in der Woche die Testungen bereits zu Hause vorgenommen werden sollen. So könnten Schüler, bei denen der Test positiv anschlagen, nicht andere Personen auf dem Schulweg oder im Schulgebäude anstecken. meh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare