Gleich zwei mal ist der Stadtgarten am Mainturm der Ort für größere Veranstaltungen. Am Samstag, 12. September, sowie Sonntag, 13. September, ist dort ein öffentliches Picknick. Eine Woche später wird dort erstmals der Töpfermarkt ausgerichtet.
+
Gleich zwei mal ist der Stadtgarten am Mainturm der Ort für größere Veranstaltungen. Am Samstag, 12. September, sowie Sonntag, 13. September, ist dort ein öffentliches Picknick. Eine Woche später wird dort erstmals der Töpfermarkt ausgerichtet.

Kultur

Flörsheim: Stadtgarten wird zum Rundkurs

Für mehrere Veranstaltungen mussten die Austragungsorte verlegt werden.

Flörsheim -Besonders die kulturellen Veranstaltungen sind von der Corona-Krise betroffen. Eine Absage nach der anderen gab es in den vergangenen Wochen für Termine, die im Herbst oder Winter stattfinden sollten. Aber es gab in Flörsheim ohne Corona-Pandemie schon einmal ein abgesagtes Kulturprogramm. Damals hatten organisatorische Missstände in der Kämmerei und politische Streitigkeiten der hauptamtlichen Magistratsmitglieder im Rathaus dazu geführt, dass wegen einer fehlende Etat-Genehmigung durch die Kommunalaufsicht fast alle Kulturveranstaltungen ausfielen.

In der Zwischenzeit gibt es mit Dr. Bernd Blisch (CDU) einen neuen Verwaltungschef und Kämmerer, der zudem als Historiker stark in der Kultur- und Vereinsarbeit vernetzt ist. Der Rathauschef lobte vor allem die Flörsheimer Vereine, die trotz der Einschränkungen versuchten, ihre Angebote für deren Mitglieder aufrecht zu erhalten. Bei einem Pressegespräch erläuterte der Bürgermeister die Änderungen, die den städtischen Veranstaltungskalender wegen der Corona-Pandemie bei einigen Terminen in der Zwischenzeit "überholt" haben. So werden die Veranstaltungen, wie beispielsweise Kabarett oder Konzerte, die im Flörsheimer Keller vorgesehen waren, allesamt in die Stadthalle verlegt. Dort ist für bis zu 100 Personen ausreichend Platz, um die erforderlichen Mindestabstände einzuhalten, getrennte Zu- und Ausgänge zu gewährleisten sowie eine gute Durchlüftung der Örtlichkeit garantieren zu können.

Außerdem wird der Töpfermarkt am 19. und 20. September erstmals im Stadtgarten stattfinden. In einer Art Rundkurs, bei getrenntem Ein- und Ausgang, können die Besucher dort die Verkaufsstände ansteuern. Der alljährliche Festakt und Bürgerempfang zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober wird in diesem Jahr nur virtuell im Internet zu sehen sein. Und zwar mit Filmaufnahmen, die vorher produziert wurden. meh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare