1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Flörsheim

Flörsheim: Umwelt-Scouts achten auf das Verhalten der Klassenkameraden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mitglieder der Umwelt-AG freuen sich über das Schild am Sekretariat und über das verliehene Zertifikat als Umweltschule. FOTO: kröner
Mitglieder der Umwelt-AG freuen sich über das Schild am Sekretariat und über das verliehene Zertifikat als Umweltschule. © Kröner, Sascha

An der Sophie-Scholl-Schule kümmert sich die Arbeitsgemeinschaft (AG) "Green Team" um die Themen Umwelt und Abfall.

Flörsheim -"Green Team" lautet der Name der Umwelt AG, die an der Sophie-Schule-Schule auf Naturschutz und Nachhaltigkeit achtet. Für die Mitglieder gibt es jetzt einen besonderen Grund zur Freude: Sie haben mit ihren Aktionen dazu beigetragen, dass die Flörsheimer Haupt- und Realschule zum ersten Mal seit fast zehn Jahren wieder als Umweltschule ausgezeichnet wurde. Zuletzt erhielt die Bildungseinrichtung das Zertifikat im Jahr 2013.

Eine brandneue Plakette, die die Sophie-Scholl-Schule als Umweltschule ausweist, hängt vor dem Sekretariat. Voraussetzung für die Anerkennung und eine entsprechende Urkunde waren Projekte aus dem Kreis des "Green Teams". Die Ideen der AG, die sich jeden Freitag nach dem Unterricht trifft, beeinflussen das Umweltbewusstsein im gesamten Schulalltag. Ein Beispiel ist die Einführung von Umwelt-Scouts in den Jahrgangsstufen 5 und 6. Jeweils zwei Schüler pro Klasse übernehmen dort Verantwortung für den Umweltschutz.

Sie achte darauf, dass sich ihre Klassenkameraden umweltgerecht verhalten, sagt Karina, die zur AG gehört und als Umwelt-Scout aktiv ist. Zu den Aufgaben der freiwilligen Umweltwächter gehört es, das Licht im Klassenraum nach dem Unterricht auszuschalten. Die Scouts passen außerdem auf, dass der Müll richtig getrennt wird und sie kümmern sich um einen Glasbehälter, in dem die Klasse Altbatterien sammelt. Schließlich tragen sie außerdem die Verantwortung für die sogenannte "Schmierpapierkiste". In diesem Behälter sammeln die Klassen Arbeitsblätter, die nur einseitig beschrieben wurden, für eine künftige Weiterverwendung.

Was motiviert die Schülerinnen und Schüler im "Green Team"? Ihr sei die Umwelt schon lange wichtig, weil sie dies zu Hause vermittelt bekam, erläutert Sophia. An der Schule könne man noch etwas verändern, glaubt das Mädchen. In der Politik gebe es derweil oft andere Themen, die in den Vordergrund rücken. Doch Sophia hat die Hoffnung nicht aufgegeben: "Wenn jeder ein bisschen was macht, wird es vielleicht zu etwas Größerem", meint die Zwölfjährige. Die Lehrerinnen Maraike Stich und Korinna Holtzheuer leiten die Umwelt AG. Die Gruppe hat weitere Projekt angestoßen, um das Bewusstsein an der Sophie-Scholl-Schule zu schärfen. Beispielsweise wurde eine "Stunde für die Umwelt" auf dem Schulhof durchgeführt. Dabei waren alle Klassen aufgefordert, sich eine Stunde lang mit Umweltthemen zu beschäftigen und Anregungen zu geben. Die häufigste Rückmeldung sei gewesen, dass mehr Müll gesammelt werden soll, erzählt Korinna Holtzheuer. Auch dieser Herausforderung widmete sich die AG: Bei der Aktion "Sauberhafter Schulweg" spürten die Teilnehmer viel Abfall rund um die Schule auf. Dabei sei vor allem viel Glas gefunden worden.

Die Sophie-Scholl-Schule ist eine von 207 Umweltschulen im Bundesland Hessen. Das neue Zertifikat gilt zunächst für zwei Jahre. Schulen können sich im Rahmen des Programms "Hessische Umweltschule" für die Auszeichnung bewerben, die den Einsatz für Umweltbildung und Nachhaltigkeit würdigt. Das Naturschutzhaus in den Weilbacher Kiesgruben hat die Flörsheimer Schule bei der Vorbereitung unterstützt.

Die Aktionen sollen aber nicht mit der Auszeichnung enden. Die Umwelt AG hat bereits neue Projekte geplant. Unter anderem ist vorgesehen, einen Behälter aufzustellen, in dem alte Mobiltelefone gesammelt werden. Zum Valentinstag will die AG fair gehandelte Schokolade verkaufen. Darüber hinaus entwickeln die Teilnehmer die nächste "Stunde für die Umwelt". Diesmal soll es auf dem Schulhof um das Thema Recycling gehen. sas

Auch interessant

Kommentare