Fußball-Gruppenliga

Die DJK Flörsheim verliert beim Absteiger SV Wiesbaden

  • schließen

Der Meister DJK Flörsheim verabschiedete sich gestern mit einer 2:4-Niederlage beim Absteiger SV Wiesbaden aus der Fußball-Gruppenliga.

Der Meister DJK Flörsheim verabschiedete sich gestern mit einer 2:4-Niederlage beim Absteiger SV Wiesbaden aus der Fußball-Gruppenliga.

Schon nach etwas über einer Viertelstunde hatten die Gastgeber durch Arahmouni und Froel zwei Treffer vorgelegt. Biskin hätte fast erhöht, doch Torwart Nietsch konnte seinen Elfmeter parieren. Kurz zuvor hatte allerdings Massfeller seine erste Möglichkeit vergeben. Mit einem Weitschuss aus gut 25 Metern brachte Raab dann die Gäste heran, Kadi traf wenig später die Latte. Diop nach einem Konter sowie Froel schraubten das Ergebnis auf 4:1. Nach einem Foul an Barnes scheiterte Massfeller mit dem Strafstoß am Torwart. Doch sieben Minute vor dem Ende hatte der Torjäger mit einem weiteren Elfmeter den ersehnten Erfolg, dieses Mal war Kadi gefoult worden.

„Wir mussten einige verletzte Spieler ersetzen, begingen in der Abwehr etliche Stellungsfehler, und vor allem Massfeller ließ noch einige weitere Chancen dieses Mal leider aus. Somit war gegen die trotz ihres Abstiegs eifrigen Wiesbadener dieses Mal nichts zu holen“, lautete das Fazit des Abteilungsleiters Dirk Ludwig.

Flörsheim: Nietsch – Zimmermann, Vagi, Jellouli, Laoukili (Simouh) – Kadi, Raab, Montero, Pagliaro – Barnes, Massfeller. Tore: 1:0 Arahmouni (9.), 2:0 und 4:1 Froel (16. und 67.), 2:1 Raab (34.), 3:1 Diop (54.), 4:2 Massfeller (83.).

(kbe)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare