Unübersehbar für Passanten ist die Werbung für den Beruf des Polizisten auf der Fassade der Polizeistation sowie auf dem davor geparkten Fahrzeug.
+
Unübersehbar für Passanten ist die Werbung für den Beruf des Polizisten auf der Fassade der Polizeistation sowie auf dem davor geparkten Fahrzeug.

Aktion

Flörsheim: Werbung mit Plakatund Auto am Höllweg

Was Berufsberater und die Polizeistation miteinander zu tun haben.

Flörsheim -In der Mainstadt ist die Polizei immer präsent. Selbst wenn gerade keine Streifenbeamten im Stadtgebiet unterwegs sind, werden die Menschen im Höllweg regelmäßig an die Gegenwart der Ordnungskräfte erinnert. Am Höllweg hat die Flörsheimer Polizeistation ihr Domizil. Dort machen die Helfer derzeit mit zusätzlichen Mitteln auf sich aufmerksam. Ein großes Banner an der Fassade und ein auffällig beklebter Wagen werben um Neueinsteiger.

"Mit Blaulicht in die Zukunft", verkündet das Banner. Es hängt an einer Außenseite der Polizeiwache und zeigt mehrere Beamte vor einer Großstadtkulisse. Direkt daneben parkt ein Kleintransporter, der mit verschiedenen Werbesprüchen überzogen ist. "110 - Dein Code für die Zukunft", steht auf einer Seite zu lesen. Was steckt dahinter? Sind weitere Aktionen in Flörsheim geplant?

Die Leiterin der Polizeistation Flörsheim-Hochheim, Sabine Bornberg, erklärte auf Nachfrage dem Kreisblatt, dass das Plakat Teil einer längerfristigen Werbeaktion sei, während der Kleintransporter übergangsweise vom Polizeipräsidium Westhessen in Flörsheim abgestellt wurde. Der Wagen diene als zusätzlicher Blickfang und werde an verschiedenen Standorten eingesetzt. Die Flörsheimer Polizeistation betreibe keine gezielte Nachwuchswerbung, sagt die Polizeihauptkommissarin. Dies sei Sache des Wiesbadener Polizeipräsidiums. Die Wirkung von Banner und Fahrzeug wird jedoch genutzt: Kürzlich habe die Station eine Fahrrad-Codieraktion angeboten, berichtet Sabine Bornberg. Die Räder, die mit einem Code vor Diebstahl geschützt werden sollten, seien direkt neben den auffälligen Werbeinstallationen entgegengenommen worden. "Das war so etwas wie ein Tag der offenen Tür", sagt die Stationsleiterin. Ob es neue Bewerber aus Flörsheim gebracht hat, könne sie nicht sagen, erklärt sie.

An gut sichtbarer Stelle platziert

Andrea Götz von der Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidiums Westhessen gab weitere Auskünfte. Der Kleintransporter, der derzeit in Flörsheim parkt, werde normalerweise von den Einstellungsberatern der Polizei genutzt. Das Präsidium beschäftige sechs Berater, die unter anderem Schulen besuchen, um für die Polizei zu werben. Aufgrund der Corona-Pandemie seien in den vergangenen Monaten keine Werbetermine möglich gewesen, sagt die Leiterin der Presseabteilung. Die Idee, das Fahrzeug in Flörsheim abzustellen, sei ihr gekommen, weil der Stellplatz vor dem Banner gut von der Straße und dem angrenzenden Busbahnhof sichtbar ist. Hat eine Polizeistation im Ort einen Werbeeffekt, der besonders viele Flörsheimer in die Polizei lockt? "Wir hoffen natürlich, dass es etwas bewirkt", erklärt Andrea Götz. Statistische Zahlen dazu habe sie jedoch nicht. Die Pressesprecherin berichtet, dass es im September eine große Aktion für interessierte Bewerber in Wiesbaden geben soll. Sie würde sich freuen, wenn dann auch Flörsheimer mit dabei sind. sas

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare