Wegen des großen Anteils an Briefwählern bei der Kommunalwahl waren die ehrenamtlichen Helfer beim Auszählen der abgegebenen Stimmen besonders gefordert.
+
Wegen des großen Anteils an Briefwählern bei der Kommunalwahl waren die ehrenamtlichen Helfer beim Auszählen der abgegebenen Stimmen besonders gefordert.

Ehrenamt

Hochheim: Magistrat lobt Wahlhelferfür "enormes Arbeitspensum"

Pro Briefwahlbezirk waren circa 900 Stimmzettel auszuzählen.

Hochheim -Es war ein besonderes Datum und es waren besondere Ereignisse: Am Sonntag, 14. März, fand bekanntlich die Wahl des Bürgermeisters statt. Bereits fünf Tage später, am Freitag, 19. März, wurden die Ergebnisse der Wahlen bei einer Sitzung des Wahlausschusses ordnungsgemäß verkündet.

Dies war die erste Wahl in der Stadt Hochheim, die unter Corona-Bedingungen stattfand. "Die dadurch bedingten Veränderungen zeigten sich durch einen deutlichen Anstieg des Anteils der Wählerinnen und Wähler, die per Briefwahl ihre Stimmen abgegeben haben", erklärte dazu ein Sprecher der Stadtverwaltung.

Die Wahlvorstände, die für die Auszählung der Briefwahl tätig waren, hatten dieses Mal ein enormes Arbeitspensum zu leisten. In jedem Briefwahlbezirk waren für jede Wahl circa 900 Stimmzettel auszuzählen. Die vorläufigen Ergebnisse standen erst in den späten Abendstunden fest. Die ehrenamtlichen Helfer in den Wahllokalen hätten sich bestens mit den Gegebenheiten in den neuen Wahllokalen arrangiert. Sie hätten dafür gesorgt, "dass zu jeder Zeit die Abstands- und Hygieneregeln für eine sichere Stimmabgabe jedes Wahlberechtigten eingehalten werden konnte", lobte der Sprecher der Stadtverwaltung und sprach im Namen des Magistrats ein "großes Dankeschön an alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für ihren freiwilligen ehrenamtlichen Einsatz" aus.

Falls sich Bürger für den Dienst als Wahlhelfer interessieren, können sie sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit bei Rathaus-Mitarbeiterin Stefanie Geis, Telefon (0 61 46) 90 01 31, E-Mail: stefanie.geis@ hochheim.de, melden. Als Nächstes findet am Sonntag, 26. September, die Bundestagswahl statt. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare