+
Jörg Rosemann mit Klinik-Chef Thomas Steinmüller und den MiK-Listenmitgliedern bei der Einweihung der Tafel.

Zum Gedenken an Klinik-Mitarbeiter

Die Betriebsratsliste „Menschen im Klinikum“ (MiK) hat eine Gedenktafel im „Raum der Stille“ des Klinikums an die Geschäftsführung übergeben.

Die Betriebsratsliste „Menschen im Klinikum“ (MiK) hat eine Gedenktafel im „Raum der Stille“ des Klinikums an die Geschäftsführung übergeben. Die Gedenktafel soll an verstorbene Kolleginnen und Kollegen erinnern.

Erschaffen hat das Sandsteinwerk der Frankfurter Steinmetz Jörg Rosemann. „Herr Rosemann war von unserer Idee sofort sehr angetan. Auch der Geschäftsführer Thomas Steinmüller fand unsere Idee, eine Gedenktafel für verstorbene Kolleginnen und Kollegen zu errichten, sehr positiv“, sagt Ralf Greiner von der MiK. Mit seinen Mitstreitern der MiK ist es gelungen, auch die Finanzierung dieser Gedenktafel sicher zu stellen. „Die Gedenktafel kostet dem Klinikum kein Cent“, erläutert Petra Eggert. „Auch die im Klinikum tätigen Seelsorger haben uns sehr bei der Gestaltung der Gedenktafel unterstützt“, resümiert Greiner.

(hk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare