+
Ein Jugendlicher ist in Hattersheim mit einer Spielzeugpistole herumgelaufen. Dies löste einen zweistündigen Polizeieinsatz aus.

Aufregung in Hattersheim

Jugendlicher fuchtelt mit Pistole auf Spielplatz herum - es folgt ein zweistündiger Polizeieinsatz

Besorgte Eltern riefen wegen eines Jugendlichen mit einer Waffe am Hattersheimer Abenteuerspielplatz die Polizei. Der Einsatz der Beamten dauerte zwei Stunden.

Hattersheim - Die Sache erwies sich später als harmloser als es zuerst den Anschein hatte. Doch zuvor hatte der Vorfall Angst und Schrecken bei einigen Eltern ausgelöst. Was war passiert? Am Donnerstagabend gegen 16.45 Uhr, sorgte ein Jugendlicher auf dem Abenteuerspielplatz in der Nähe der Friedrich-Ebert-Straße für Aufregung. Der junge Mann war sichtlich bewaffnet. Eine genaue Beschreibung der Waffe war zwar nicht möglich. Doch erkennbar war, dass es wie eine Pistole aussah, was der Jugendliche bei sich trug. Aufmerksame Passanten hatten dies bemerkt und die Polizei informiert mit dem Hinweis, dass eine eindeutige Identifizierung der Waffe nicht möglich gewesen sei, als der junge Mann damit in der Nähe der Friedrich-Ebert-Straße unterwegs war.

Eltern hatten Polizei gerufen und waffenähnlicher Gegenstand beschrieben

Deshalb war bei der Alarmierung der Polizei bei den Anrufern zuerst die Rede davon, dass es sich um einen waffenähnlichen Gegenstand handeln würde, den der Mann bei sich habe. Ob es sich dabei um einen Revolver oder um eine Pistole handele, sei beim Vorbeilaufen des bewaffneten Mannes nicht erkennbar gewesen. Die Polizei reagierte prompt. Dabei kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz, um von der Luft aus einen Überblick über das Gebiet rund um den Abenteuerspielplatz zu bekommen. Schließlich stellte sich im Laufe der Suche nach dem jungen Mann heraus, dass er von mehreren Zeugen gesehen worden war. Sie konnten genaue Angaben über seine Wohnadresse machen.

Lesen Sie auch:  Feuerwehreinsatz führt zu Zugausfällen und Verspätungen zwischen Kriftel und Lorsbach - S-Bahn evakuiert

Die Polizeibeamten statteten daraufhin dem 17-Jährigen einen Besuch ab. Sie konnten in der Wohnung außerdem die angebliche Waffe sicherstellen. Dabei handelte es sich nach Angaben einer Polizeisprecherin um eine Spielzeugpistole, die aber fast kaum von einer echten Waffe zu unterscheiden war. Der Polizeieinsatz war erst nach 19 Uhr beendet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

So sicher leben die Menschen in Südosthessen

Die Kriminalität in Südosthessen ist auf dem niedrigsten Wert überhaupt. Doch wie sicher leben die Menschen in dieser Region?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare