1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Hattersheim

Baubeginn für Medzentrum in diesem Jahr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In dieser Form wie auf der Zeichnung soll das medizinische Zentrum errichtet werden. FOTO: MEDZENTRUM Deutschland
In dieser Form wie auf der Zeichnung soll das medizinische Zentrum errichtet werden. © Medenzentrum Deutschland

Hawobau hat Gelände für das künftige Ärzte- und Gesundheitszentrum an Betreibergesellschaft verkauft.

Hattersheim -Dies ist zweifellos eine gute Nachricht, auf die viele Hattersheimer gewartet haben und deshalb bei der Stadt sowie in den sozialen Medien bereits nachgefragt hatten. Es geht um das medizinische Zentrum oder Ärztehaus, das nun vom Investor unter dem Begriff Medzentrum Hattersheim errichtet werden soll. Wie der Magistrat nun mitteilte, kann das Zentrum "nach heutigem Stand im Jahr 2024 in Betrieb gehen".

Die Pläne für das Medzentrum Hattersheim würden nun in die Umsetzungsphase gehen. Bürgermeister Klaus Schindling (CDU) erläuterte in einer Pressemitteilung, dass der Vertrag über den Verkauf des Geländes an der Urbansmühle nun abgeschlossen und beurkundet wurde. Die dortige Fläche gehörte bisher der Hattersheimer Wohnungsbau Gesellschaft (Hawobau). Somit könnten nun die weiteren Schritte zur Vorbereitung des Geländes erfolgen.

Holger Kazzer, Geschäftsführer der Hattersheimer Wohnungsbau GmbH, berichtete, dass die Fläche an der Anton-Hattemer-Straße bis Mitte des Jahres geräumt wird. Derzeit befinden sich dort noch Container und gelagertes Baumaterial aus der Baumaßnahme der Hawobau an der Urbansmühle. Als Nächstes werde die Trägergesellschaft, die Medzentrum Hattersheim GmbH & Co. KG, "zeitnah den Bauantrag stellen", so dass mit dem Baubeginn voraussichtlich noch in diesem Jahr gerechnet werden könne.

Der Baukörper wird über drei Vollgeschosse und zwei Parkebenen verfügen. Auf einer vermietbaren Fläche von rund 2900 Quadratmetern werden Facharztpraxen und weitere Dienstleister aus dem Gesundheitswesen ihre neuen, modernen Räume beziehen. Die geplante Fertigstellung soll in der zweiten Jahreshälfte 2024 sein, heißt es. "Unsere Stadt wächst kontinuierlich. In den neuen Wohnbaugebieten finden weitere Familien ihre neue Heimat in Hattersheim am Main. Mit dem Anpassen der dafür notwendigen Infrastruktur geht insbesondere auch die Sicherstellung der ambulanten medizinischen Versorgung vor Ort einher. Ich freue mich daher sehr, dass mit dem neuen Ärzte- und Gesundheitszentrum nun ein langgehegter Wunsch vieler Hattersheimerinnen und Hattersheimer in Erfüllung geht", zeigte sich Bürgermeister Klaus Schindling vollends überzeugt. red

Auch interessant

Kommentare