+
Kita-Leiterin Sabrina Popperl pflanzte gestern mit dem Leiter der Werkstatt Schlockerhof, Peter Griebel, Setzlingeauf dem Gelände der neuen Kita.

Eröffnung Mitte September

Grüner Spatenstich für „Kita am Schlockerhof“

  • schließen

Der Verein für innere Mission (EVIM) ist Betreiber der neuen Kita. Um schnell den Bedarf an Betreuungsplätzen zu decken, ist zunächst eine Containerlösung an der Ecke Dürerstraße/Weingartenstraße vorgesehen. Ein dauerhafter Bau ist für die Zukunft geplant.

Die Pflanzen, die gestern von Vertretern der Stadt und des Evangelischen Vereins für innere Mission (EVIM) in einer Schubkarre in die Erde gesetzt wurden, hatten gleich mehrfach symbolische Bedeutung: Zum einen sollten die Gewächse die künftige Zusammenarbeit zwischen der neuen Kita und den EVIM-Werkstätten in der Dürerstraße hervorheben.

Eine der Werkstätten ist die Gärtnerei der Schlocker-Stiftung. Zum anderen handelte es sich um Kürbisse und weitere Pflanzen, die erst im Herbst heranreifen. Diese Wachstumszeit sollte auf die geplante Eröffnung der Kindertagesstätte anspielen, die voraussichtlich Mitte September in Betrieb gehen wird.

Die neue „Kita am Schlockerhof“ soll helfen, den Bedarf an Betreuungsplätzen aufzufangen, der sich in den vergangenen Jahren durch Neubaugebiete ergeben hat. Als Träger konnte die Stadt den EVIM gewinnen – genauer genommen die gemeinnützige Tochtergesellschaft EVIM Bildung. EVIM ist in Hattersheim kein Unbekannter. Der Träger hat sich bereits durch eine Seniorenwohnanlage und den Werkstätten und Wohnungen für Menschen mit Behinderung vor Ort etabliert.

„Könnt ihr auch Kitas?“ Mit dieser Frage sei er vor einiger Zeit an EVIM-Vertreter herangetreten, berichtet Hattersheimer Bürgermeister Klaus Schindling (CDU). Die Antwort war ein klares „Ja“ – und darüber sei er sehr dankbar, betonte der Verwaltungschef.

Zunächst soll eine vorläufige Kita mit drei Gruppen als Containerlösung an der Ecke Dürerstraße/Weingartenstraße entstehen. Ein dauerhafter Bau auf dem Gelände des Schlockerhofes ist für die Zukunft geplant. Die Stadt übernimmt die Investitionskosten in Höhe von 830 000 Euro für die temporäre Einrichtung. EVIM stellt das 1184 Quadratmeter große Grundstück gegenüber der Schlocker-Gärtnerei zur Verfügung.

Der Containerbau soll eine Grundfläche von 522 Quadratmetern aufweisen und L-förmig um ein Außengelände angeordnet werden. Drei Gruppenräume mit einer Fläche von jeweils 51 Quadratmetern bieten insgesamt 75 Kindern Platz. Eine Chefin für die neue Betreuungseinrichtung ist bereits gefunden: Sabrina Popperl wird die Kita für EVIM leiten. Die 34-Jährige betreut derzeit eine Kita in Frankfurt.

Eine Besonderheit der neuen Kita ist die Nähe zu den umliegenden EVIM-Einrichtungen für alte Menschen und Menschen mit Beeinträchtigung. EVIM-Vorstand Matthias Loyal hob hervor, dass sich hier vielfältige Möglichkeiten zur Zusammenarbeit bieten. Renate Pfautsch, Geschäftsführerin bei der Gemeinnützigen Behindertenhilfe des EVIM, verwies auf die Bäckerei, die Fahrradwerkstatt und die Gärtnerei des Schlockerhofes. Dies schreie nach gemeinsamen Projekten mit der Kita. „Beim Besuch der Werkstätten sind die Türen offen“, betonte Gerhard Kopplow, Geschäftsführer der EVIM Bildung. Ziel sei ein Miteinander zwischen der Kita und den Betrieben. Als Beispiel für eine ähnliche Zusammenarbeit nannte er die EVIM-Kita im Seniorenzentrum Schwalbach.

Eltern können ihre Kinder ab sofort bei der Stadt Hattersheim für einen Platz in der neuen Kita anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare