hka_chorgemeinhat_210820_4c_2
+
So trafen sich die aktiven Mitglieder der Chorgemeinschaft im Sommer: Proben im Innenhof des Alten Posthofs. Das freute damals auch Chorleiterin Hanna Serr (links am Keyboard)

Vereine

Hattersheim: Chöre legen Zwangspause ein

Die Singstunden werden auf Eis gelegt - der Kirchenchor in Hattersheim probt nun online.

Hattersheim -Drinnen dürfen sie nicht mehr singen, draußen ist es mittlerweile zu kalt. Die Hattersheimer Chöre stellen sich auf einen Winter ohne die gewohnten Singstunden ein. "Schicht im Schacht", betont Silke Jung, Vorsitzende des Okrifteler Chores L'Espérance. Bis Ende September hätten die Aktiven noch auf dem Platz vor dem Haus der Vereine durchgehalten. Am vergangenen Montag sagte der Verein das geplante Treffen ab, weil es zu kalt wurde.

Auch die Hattersheimer Chorgemeinschaft hat ihre Proben ausgesetzt. Während des Sommers trafen sich die Mitglieder im Innenhof des Alten Posthofes. Seit rund zwei Wochen seien die Termine abgesagt, erzählt die Vorsitzende Ruth Pfennig. Im Innenhof sei es zu ungemütlich und zu dunkel geworden. Als Alternative habe der Chor geplant, in die offene Scheune des Posthofes zu wechseln, berichtet die Hattersheimerin. Der Durchgang ist überdacht und beleuchtet. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen wurde die Idee aber noch nicht in die Tat umgesetzt. "Wir wollen uns jetzt erst einmal beraten", sagt Ruth Pfennig.

Ungern möchten die Aktiven der Chorgemeinschaft ihren Kontakt über den Winter aufgeben. Wenn möglich, solle die Gemeinschaft aufrecht erhalten werden - vielleicht auch durch eine gemeinsame Wanderung. Eine virtuelle Probe als Video-Chat im Internet sei für die Chorgemeinschaft hingegen keine Option, sagt Ruth Pfennig. Dafür seien die Hürden - gerade bei manchem älteren Mitglied - zu hoch.

Der Kirchenchor von St. Martinus hat derweil genau diesen Weg gewählt. Zu Beginn der Corona-Pandemie seien die Proben komplett ausgefallen, ab Mai habe der Chor dann mit Online-Proben über das Portal Zoom angefangen, erläutert der Vorsitzende Dr. Ulrich Göbel. Mittlerweile studiere der Kirchenchor auf diesem Weg sogar die Komposition Stabat Mater von Antonin Dvorák ein. Die älteren Mitglieder würden beim Internetzugang von ihren Kindern oder Enkeln unterstützt. Von den 50 Chormitgliedern seien 30 im Wechsel dabei.

Mit einer regulären Probe lassen sich die Zoom-Treffen dennoch nicht vergleichen. Weil die Internetverbindungen zeitlich leicht versetzt sind, können die Aktiven nicht gemeinsam singen. Alle Teilnehmer, außer Chorleiter Jens-Uwe Schunk, stellen ihre Mikrofone aus, so dass letztlich jeder nur sich selbst und den Dirigenten hört. "Das ist sehr intensiv, weil mehrere Einzelstimmenproben parallel laufen", erklärt Ulrich Göbel. Was jedoch fehle, sei die Geselligkeit, die man früher immer im Anschluss an die Singstunde genossen habe.

Beim Eddersheimer Gesangsverein Liederkranz Eintracht sieht der Vorstand momentan keine Option, die Singstunden fortzusetzen. Schon seit März liegen die Proben des Gemischten Chores und des Gospelchores mehr oder weniger auf Eis. Ein Versuch, am Mainufer unter freiem Himmel zu singen, wurde nach einem Treffen aufgegeben, weil nicht genug Aktive mitmachten. Es sei schwer, mit Abstand im Freien im Einklang zu singen, sagt der Vorsitzende Harry Bartels. Andere Möglichkeiten gebe es jedoch nicht. In geschlossenen Räumen alle Viertelstunde zu lüften, sei kaum machbar. Online-Proben seien eine schlechte Option, weil nicht alle älteren Aktiven mit dem Internet vertraut seien.

Bis es wärmer wird, gehe wohl alles Stimmtraining verloren, das sich die Aktiven in den letzten Monaten aufgebaut haben, fürchtet Silke Jung vom Chor L'Espérance. Sie hätte gerne versucht, mit kleinen Gruppen in geschlossenen Räumen "über den Winter zu kommen". Der Chor müsse aber akzeptieren, dass dies nicht genehmigt werde. Online-Proben hält die Vorsitzende für problematisch, weil der Chorleiter nicht überprüfen könne, ob man richtig singe. "Wenn man sich einmal etwas Falsches aneignet ist es schwierig, das wieder raus zu bekommen", weiß Silke Jung. Ihr Chor treffe sich jedoch ohne Gesang zum Chat im Internet. (sas)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare