1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Hattersheim

Hattersheim: Der CCM-Präsident steuerte den Elferrat

Erstellt:

Kommentare

Zum Abschied als Sitzungspräsident wurde Axel Knauber mit fotografischen Erinnerungen an seine Amtszeit beschenkt. FOTO: privat
Zum Abschied als Sitzungspräsident wurde Axel Knauber mit fotografischen Erinnerungen an seine Amtszeit beschenkt. © Privat

Axel Knauber tritt nicht mehr als Sitzungspräsident an - Nachfolger ist Stefan Käck.

Okriftel -Erstmals seit langer Zeit versammelten sich die Mitglieder des Carneval Clubs Mainperle (CCM) in diesem Monat wieder in ihrer Narrhalla - dem Okrifteler Haus der Vereine. Anlass war jedoch keine närrische Sitzung. Auf die Fortsetzung ihres bunten Bühnenprogramms, das zwei Jahre in Folge wegen Corona ausfallen musste, hoffen die Fassenachter erst im kommenden Jahr. In diesem Monat trafen sich die Mitglieder zur überfälligen Jahreshauptversammlung, die im vergangenen Jahr - ebenfalls wegen der Pandemie - verschoben wurde. Die Entscheidungen der Mitglieder werden allerdings spürbare Auswirkungen auf das künftige Fastnachtsprogramm haben.

Im Haus der Vereine galt es einen Posten neu zu besetzten, der alle Auftritte des CCM mitbeeinflusst. Axel Knauber trennte sich nach 23 Jahren vom Amt des Sitzungspräsidenten. Auf 108 Sitzungen war der Okrifteler das zentrale Gesicht des Elferrates. Zu seiner Verantwortung gehörte in dieser Zeit jedoch wesentlich mehr wie nur die Einstimmung des Publikums mit gereimten Ansagen.

"Der Sitzungspräsident steuert und führt den ganzen Elferrat", erklärt Pressesprecher Markus Heuser auf Nachfrage. Außerdem sei der Sitzungspräsident beim CCM gleichzeitig Vorsitzender des Programmausschusses. Damit hat er Einfluss darauf, welche Nummern letztlich auf der Bühne landen und in welcher Reihenfolge sie den Zuschauern präsentiert werden. Für solch einen gewichtigen Posten braucht es natürlich einen erfahrenen Nachfolger - und den fanden die Mitglieder auf ihrer Versammlung mit einem einstimmigen Beschluss. Zuschauer kennen ihn als Sandmännchen, Müllmann, Reporter und als den "Motzer" - jetzt kennt man ihn auch als Sitzungspräsidenten. Die Rede ist von Stefan Käck, der bereits seit 1985 beim CCM auf der Bühne steht.

Unter anderem konnte sich Käck als Mitbegründer und Texter der beliebten Gruppe "Pfund Mehl" einen Namen machen. Doch auch im Vorstand sammelte er als stellvertretender Vorsitzender und Pressesprecher bereits Erfahrung. "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und bedanke mich für das großartige Votum", so der Okrifteler. Er wolle einem großartigen Verein etwas zurückzugeben, der ihm über fast vier Jahrzehnte viel Freude und Spaß bereitet habe.

Auch Axel Knauber sammelte vor seiner Zeit als Sitzungspräsident jede Menge Erfahrung. Drei Jahre lang übte er das Amt des Stellvertreters aus. Seit 1995 sitzt der Okrifteler im Elferrat. Von 1994 bis heute bereichert er die Sitzungen durch eigene Vorträge. Sein anfänglicher Ansatz als Baron Münchhausen wandelte sich im Lauf der Jahre zu einer kreativen Mischung aus Rede und Musik. Als persönliche Höhepunkte bezeichnete der langjährige Sitzungschef den Auftritt in der Sendung "Hessens bester Kappenclub" 2015 und die Teilnahme bei internationalen Karneval im französischen Limoux.

Für seinen langjährigen Einsatz wurde Axel Knauber im Rahmen der Jahreshauptversammlung ausgezeichnet. Dietmar Jerger, Präsident der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval, überreichte dem Okrifteler den Verdienstorden in Gold. Knauber hat bereits angekündigt, dass er auch nach der Abgabe seines Amtes im kommenden Jahr in der Bütt stehen will.

Neben dem spektakulären Wechsel an der Spitze der Aktiven standen beim CCM weitere Wahlen für Vorstandsämter auf der Tagesordnung. Vorsitzender Frank Enders sowie die Stellvertreter Yvonne Höhl und Felix Huthmacher wurden wiedergewählt. Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigten die Mitglieder den Pressesprecher Markus Heuser sowie die Schriftführerinnen Julia Heckenmüller und Heidi Besso. Auch Schatzmeisterin Birgit Wittich setzt ihre Arbeit fort. Die Zweite Schatzmeisterin Tanja Stellwagen gab ihren Posten ab und wurde von Janina Lichterfeld abgelöst. sas

Auch interessant

Kommentare