Die Freigabe des Südrings nahmen gemeinsam Prokurist Jens Locher (3. v. li.), Ingenieur Maik Möhring, Rathauschef Klaus Schindling, Stadtwerke-Chef Peter Dengel und Betriebsleiter Arnold Müller vor. FOTO: Stadt Hattersheim
+
Die Freigabe des Südrings nahmen gemeinsam Prokurist Jens Locher (3. v. li.), Ingenieur Maik Möhring, Rathauschef Klaus Schindling, Stadtwerke-Chef Peter Dengel und Betriebsleiter Arnold Müller vor.

Infrastruktur

Hattersheim: Der neue Südring ist geöffnet

Beim millionenschweren Bauprojekt lief fast alles nach Zeitplan und das Budget wurde eingehalten.

Hattersheim -Bei der Wiedereröffnung des Südrings lobt Rathauschef Klaus Schindling (CDU) die Beteiligten an dem nun vollendeten großen Bauprojekt. "Höchst professionell" seien die Planungen, Arbeiten und Koordinierungen abgelaufen. Zu der kleinen Feier waren gestern zudem diejenigen eingeladen, denen das Werk hauptsächlich zu verdanken ist: Den Bauarbeitern nämlich. Dass diese quasi in Rekordzeit das Projekt abschließen konnten, ist mehreren Faktoren zu verdanken. So waren die hervorragenden Planungen der Stadtwerke und Verwaltung ausschlaggebend für den Ablauf. Und die ausführende Baufirma spielte mit. Die Anwohner konnten entweder im Bautagebuch im Internet oder den Mitarbeitern eigentlich jederzeit ihre Probleme vortragen - falls es welche gab.

Heutzutage ist es normal, dass sich Bauprojekte in die Länge ziehen oder mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben, die vorher nicht erkennbar waren. Ein Beispiel dafür, wie es anders funktionieren kann, zeigte eben das Bauprojekt Südring. Zum einen wurden die Arbeiten fast drei Wochen vor dem geplanten Ende fertiggestellt. Zum anderen wurde das Projekt trotz der Widrigkeiten durch die Corona-Pandemie, durch ungünstige Wettersituationen im Winter sowie durch überraschende Funde im Erdreich dennoch stringent durchgezogen. Alle Beteiligten, angefangen von der beauftragten Firma und den Stadtwerken bis hin zu den Mitarbeitern der Stadtverwaltung, können darauf zu Recht stolz sein.

Das Projekt Südring war in sechs Bauabschnitte aufgeteilt. Bekanntlich musste in den vergangenen Jahren der Südring aufwendig erneuert werden, um die Arbeiten am Kanalnetz sowie an den Wasserversorgungsleitungen durchzuführen. Schließlich wurde dann im Herbst 2017 die Planungen der Stadtwerke zusammen mit dem beauftragten Ingenieurbüro Scheuermann und Martin als Gesamtlösung auf die Beine stellten. Nach einer Anliegerversammlung im Juni 2018 erfolgte die Ausschreibung für die Bauarbeiten. Im Frühjahr 2019 konnte die Firma Hermanns die Ausschreibung für sich gewinnen. Im Mai 2019 starteten dann die Bauarbeiten am ersten von sechs Bauabschnitten, der vom Glockwiesenweg bis zur Vogelweidestraße führte. Die Arbeiten konnten bald darauf wie ursprünglich geplant abgeschlossen werden. Im darauffolgenden Jahr begannen die Arbeiten für den dritten Bauabschnitt von der Schützenstraße bis zum Südring (Hausnummern 1 bis 3). Dann erschwerten erste ungeplante Widrigkeiten den Ablauf. Aufgrund der Corona-Pandemie kam es zu Engpässen im Transportwesen. Genauer gesagt: Bei diesem Bauabschnitt gab es Lieferverzögerungen für dringend erforderlichen Baumaterialien. Um eine Zeitverzögerung zu vermeiden sowie die Kosten eines Stillstandes der Baustelle zu vermeiden, wurde kurzfristig entschieden, vorzeitig mit den Arbeiten der Bauabschnitte 4 und 5 (von der Ecke Danziger Straße bis Eggebrechtstraße) zu beginnen. Diese waren ursprünglich ja erst für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen. Zu Beginn des Jahres 2021 konnte dann der sechste und damit letzte Bauabschnitt in Angriff genommen werden. Er reichte von der Pregelstraße bis zur Brunnenstraße. Alle Arbeiten wurden nun planmäßig und rechtzeitig abgeschlossen. Eine gute Nachricht also für die Stadt und die Anwohner des Südrings. Als vertraglich festgelegtes Bauende war einst der 10. September 2021 festgelegt worden.

Übrigens: Obwohl eine zusätzliche Gasleitung verlegt werden musste, die nicht in die Kosten eingerechnet worden war, blieben die Kosten mit rund 5,5 Millionen Euro im Rahmen der vorher veranschlagten Summe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare