Trotz Corona trafen sich 65 Menschen in Hattersheim und feierten, bis die Polizei auftauchte. (Symbolbild)
+
Trotz Corona trafen sich 65 Menschen in Hattersheim und feierten, bis die Polizei auftauchte. (Symbolbild)

Blaulicht

Corona-Party mit 65 Menschen bei Frankfurt – Polizei enthüllt Details

In Hattersheim bei Frankfurt treffen sich 65 Menschen trotz Corona. Zunächst war der Hintergrund unklar. Jetzt meldet die Polizei, was dahinter steckt.

Update von Montag, 03.05.2021, 16.00 Uhr: Die Polizei hatte sich zu den Hintergründen des Vorfalls in Hattersheim nahe Frankfurt sehr bedeckt gehalten. Einzig die Tatsachen, dass sich am Samstag (01.05.2021) 65 Menschen zu einer „veranstaltungsähnlichen Ansammlung“ getroffen hatten und die Polizei einschreiten musste, wurde in einer Pressemitteilung verkündet. Außerdem betonte ein Sprecher, dass es sich nicht um eine Demo anlässlich des 1. Mai gehandelt habe. Doch was war der Grund für 65 Personen, sich trotz Corona im Bereich des Mühlgrabenwegs so zahlreich zu treffen? Fand eine Corona-Party statt?

Nun hat die Polizei auf Nachfrage weitere Details zu dem Vorfall herausgegeben. Einer Sprecherin zufolge handelte es sich tatsächlich um eine private Feier. Die Partygäste, unter denen sich auch zahlreiche Kinder befanden, verhielten sich beim Eintreffen der Polizei zwar kooperativ, so die Sprecherin. Dennoch erwartet viele der Feiernden nach der Corona-Party ein Ordnungswidrigkeitsverfahren, inklusive Bußgeld zwischen 100 und 200 Euro.

Illegales Treffen von 65 Menschen – Saftiges Bußgeld droht

Erstmeldung von Sonntag, 02.05.2021: Hattersheim – Eine nach Corona-Auflagen verbotene Zusammenkunft mehrerer Personen ist laut Polizei am Samstag (01.05.2021) in Hattersheim-Okriftel, nahe Frankfurt, unterbunden worden. Einige Anrufer hatten zuvor der Polizeistation in Hofheim eine veranstaltungsähnliche Ansammlung von Personen im Bereich des Mühlgrabenwegs in Hattersheim-Okriftel gemeldet.

Vor Ort trafen mehrere Funkstreifen der Polizeistation gegen 16.00 Uhr circa 65 Personen in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) an, die einer Art Veranstaltung beiwohnten. Der Hintergrund der Veranstaltungen ist nach jetzigem Ermittlungsstand noch nicht genauer bekannt. Es soll sich jedoch nicht um eine Demonstration oder Protestaktion im Zuge des 1. Mai oder Sonstiges gehandelt haben, wie das Polizeipräsidium Westhessen am Sonntag (02.05.2021) mitteilte.

Hattersheim nahe Frankfurt: Illegale Veranstaltung trotz Corona – saftiges Bußgeld erwartet

Der Veranstalter konnte durch die Einsatzkräfte vor Ort identifiziert und die Veranstaltung beendet werden. Vorher wurden die Personalien von allen anwesenden Personen erhoben. Alle Anwesenden sollen sich friedlich und kooperativ verhalten und sich vom Ort des Geschehens entfernt haben. Gegen die angetroffenen Personen, sowie den Veranstalter, wurde jeweils ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eröffnet, welche an das zuständige Gesundheitsamt weitergeleitet werden. Die Teilnehmenden der illalen Veranstaltung erwartet laut Polizei ein Corona-Bußgeld zwischen 100 und 200 Euro. (Anna Charlotte Groos)

In Frankfurt wurde zuletzt im März eine illegale Veranstaltung mit 500 Menschen von der Polizei aufgelöst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion