Eine Frau baut in Hattersheim mehrere Unfälle. Sie hatte sehr viel Alkohol getrunken. Dann beißt sie sogar zu. (Symbolbild)
+
Eine Frau baut in Hattersheim mehrere Unfälle. Sie hatte sehr viel Alkohol getrunken. Dann beißt sie sogar zu. (Symbolbild)

Hattersheim am Main

Frau (59) verursacht volltrunken mehrere Unfälle - dann beißt sie zu

  • Lukas Reus
    vonLukas Reus
    schließen

Eine Frau (59) aus Hattersheim verursacht mehrere Unfälle. Sie ist dabei vollkommen betrunken. Dann beißt sie sogar zu.

  • Mehrere Unfälle ereignen sich in Hattersheim
  • Frau hat hohen Alkoholwert und wehrt sich gegen Blutabnahme
  • Dann beißt sie sogar zu

Hattersheim - Eine Reihe von Unfällen sorgte zunächst für Rätselraten bei der Polizei am Montagnachmittag (17.02.2020) in Hattersheim. Am Ende wurde sogar ein Polizist durch einen Biss verletzt. 

Hattersheim: Mehrere Unfälle sorgen für Rätselraten bei der Polizei

Zunächst wurde von mehreren Zeugen ein Unfall gemeldet, bei dem ein blauer Mercedes um 12.15 Uhr gegen zwei parkende Autos in der Sindlinger Straße in Okriftel, einem Stadtteil von Hattersheim, gefahren war. Dies berichtet die Polizei in einer Mitteilung. Der Schaden dabei beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 10.000 Euro. Der Fahrer des Mercedes fuhr allerdings einfach weiter. 

Kurz darauf meldete sich ein 32-jähriger Mann aus Frankfurt bei der Polizei, dass er in einen Unfall verwickelt sei. Eine Mercedes-Fahrerin hatte ihm die Vorfahrt genommen, während er auf der Mainstraße in Okriftel in Richtung Hattersheim fuhr.

Hattersheim: Frau verursacht stark alkoholisiert Unfall

Die Frau im Mercedes sei bei dem Unfall in Hattersheim auf der Sindlinger Straße und dann auf die Mainstraße gefahren. Dabei missachtete sie die Vorfahrt des 32-jährigen Mannes. Bei dem Unfall mit den zwei Autos entstand ein Schaden von 8000 Euro. Als die Polizei bei der Unfallstelle war, schien die 59-jährige Frau unter starkem Alkoholeinfluss zu stehen. Deshalb führte die Polizei noch vor Ort einen Atemalkoholtest durch.

Der Test ergab einen Wert von 2,2 Promille. Die Polizei hatte zudem den Verdacht, dass die Frau auch für die Unfallflucht mit den zwei parkenden Autos verantwortlich ist. Deshalb nahmen die Beamten die Frau, die selbst in Hattersheim wohnt, mit auf die Polizeiwache in Hofheim. 

Hattersheim: Frau leistet bei Blutabnahme nach Unfall Widerstand und beißt Polizisten

Bei solchen Vergehen ordnen Polizisten eine Blutentnahme an. Bei der Durchführung leistete die 59-jährige Frau aus Hattersheim allerdings heftigen Widerstand gegen die Beamten und biss sogar einen Polizisten. Die Polizei hat nun gegen die Frau entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Weitere Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06190/936045 zu melden. 

Hattersheim: Frau hat rund 2,2 Promille bei Unfall - Diesen Einfluss hat ein solcher Wert auf Menschen

Die Frau, die mehrere Unfälle in Hattersheim verursachte, hatte einen Alkoholwert von 2,2 Promille. Doch welchen Einfluss hat ein solcher Wert auf Menschen?

Experten sprechen bei einem Wert von 2,2 Promille von einem sogenannten Betäubungsstadium. Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sind bei solchen Fällen völlig unkoordinierte Bewegungen und Muskelerschlaffen die Regel. Ab diesem Wert ist professionelle Hilfe gefragt, weil der Körper versucht, den Alkohol mit Erbrechen aus dem Magen zu befördern. Um einen Wert von 2,2 Promille zu erreichen, müsste die Frau aus Hattersheim wohl mindestens acht Bier getrunken haben.

lur

Zu einem ähnlichen Fall kam es in der Vergangenheit: Ein Mann baute volltrunken einen Unfall in Hattersheim*. Doch er hatte nicht nur zu viel Alkohol zu sich genommen. 

Gewalttat in Hattersheim: Nach einem Kneipenbesuch wird ein Mann von seinem Freund totgeschlagen.*

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion