Ein Trümmerfeld  bleibt übrig: der Tatort in Hattersheim nach der Geldautomaten-Sprengung.
+
Ein Trümmerfeld bleibt übrig: der Tatort in Hattersheim nach der Geldautomaten-Sprengung.

Polizei im Großeinsatz

Heftige Explosion: Maskierte sprengen Geldautomaten in die Luft – Polizei fahndet nach Tätern

  • Julian Dorn
    VonJulian Dorn
    schließen

Eine heftige Detonation erschüttert Hattersheim (Main-Taunus-Kreis). Unbekannte sprengen einen Geldautomaten. Die Polizei fahndet mit einem Großaufgebot.

Hattersheim - Eine heftige Detonation dürfte einige Anwohner in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) Mittwochnacht (20.10.2021) unsanft aus dem Schlaf gerissen haben. Bislang unbekannte Täter haben einen Geldautomaten gesprengt. Das teilte die Polizei mit.

Gegen 3 Uhr gingen zahlreiche Notrufe bei der Polizei ein: Anwohner der Bleichstraße im Hattersheimer Stadtteil Eddersheim berichteten von einer starken Explosion nahe der dortigen Bankfiliale.

Geldautomat in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) gesprengt: Drei Täter flüchten in dunkler Limousine

Eine Beobachtung versetzte die Polizei dann in Alarmbereitschaft: Zeugen beschrieben zwei maskierte und dunkel bekleidete Männer, die aus der dort gelegenen Bankfiliale herausgekommen, in eine schwarze BMW-Limousine gestiegen und in Richtung Bahnhofstraße davongefahren seien. Das berichtet ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westhessen in Wiesbaden. In dem Fahrzeug, von dem Zeugen das Teilkennzeichen HER- (Bad Hersfeld) ablesen konnten, habe eine dritte Person gesessen.

Schnell wurde klar: Die Detonation rührte von der Sprengung eines Geldautomaten her. Die Polizei leitete daraufhin eine „großangelegte Fahndung“ nach den Tätern ein, bei der „zahlreiche Einsatzkräfte“ beteiligt gewesen seien. Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz. Den Verdächtigen gelang jedoch die Flucht.

Geldautomat in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) gesprengt: Immenser Sachschaden

Zurück ließen sie ein Trümmerfeld in der Bleichstraße in Hattersheim. Verletzt wurde niemand. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf mindestens 100.000 Euro. Wie viel Bargeld die Täter erbeuten konnten, ist laut Polizei bislang noch unklar.

Die Spurensicherung am Tatort in Hattersheim übernahmen Sprengstoffspezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes. Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt nun. Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 06192/20790 zu melden.

Zuletzt musste die Polizei in Hattersheim mit einem Großaufgebot zu einer Corona-Party ausrücken. (judo)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion