Er setzte sich auf einer SPD-Mitgliederversammlung nach zwei Wahlgängen als Bürgermeister-Kandidat durch: Mesut Cetin.
+
Er setzte sich auf einer SPD-Mitgliederversammlung nach zwei Wahlgängen als Bürgermeister-Kandidat durch: Mesut Cetin.

Politik

Hattersheim: Mesut Cetin tritt für die SPD an

Der 34-Jährige setzt sich bei der Abstimmung für einen Bürgermeisterkandidaten gegen Özlem Bumin durch.

Hattersheim -Schon seit über einem Jahr war in der kommunalpolitischen Landschaft heftig darüber spekuliert worden, wer für die Sozialdemokraten bei der Bürgermeisterwahl 2022 antreten wird. Die SPD-Mitglieder hielten sich verständlicherweise bedeckt, wenn es um Namen von eventuell in Frage kommenden Kandidaten ging. Kolja Franssen wurde da ebenso als möglicher Bewerber aufgerufen wie Dr. Philipp Neuhaus. Den beiden Sozialdemokraten wurde attestiert, wieder frischen Wind in die Partei zu bringen und viele parteipolitisch neutrale Wählerinnen und Wähler auf sich vereinen zu können. Auch die ehemalige Rathauschefin Antje Köster hatte einst, nach ihrer Wahlniederlage, angedeutet, vielleicht noch einmal um den Chefsessel zu kämpfen.

Der Kampf um die Gunst der Wähler in der einstigen Rosenstadt ist für die Genossen bitter nötig. Hatte doch die SPD bei der vergangenen Bürgermeister-Direktwahl, die von Klaus Schindling (CDU) gegen Antje Köster (SPD) gewonnen wurde, sowie bei der Kommunalwahl im März 2021 nicht nur zwei Wahlschlappen hinnehmen müssen, sondern zudem die knappe absolute Mehrheit der CDU in der Stadtverordnetenversammlung nicht verhindern können. Dazu kam, dass die Niederlagen sowie die daraus resultierende schlechte Stimmung und Personalentscheidungen parteiintern an den Nerven zehrte. Die Folge davon waren schließlich mehrere Austritte von langjährigen Mitgliedern aus der Partei. Dies sorgte erneut für Unruhe und einen personellen Umbruch, der nun mit der Wahl von Mesut Cetin zum Kandidaten für die Bürgermeister-Direktwahl am Sonntag, 8. Mai, fast schon abgeschlossen ist.

Stimmengleichheit bei zwei Wahlgängen

Das Prozedere zur Wahl des SPD-Kandidaten verlief spannend. Denn es hatte zwei Bewerber gegeben. Den Mitgliedern hatten sich nämlich zuvor Özlem Bumin sowie Mesut Cetin zur Wahl gestellt. Beide Kandidaten warben zuvor bei den Mitgliedern für sich und beantworteten zum Teil auch kritische Fragen, wie Parteichef Selim Balcioglu im Nachhinein erklärte. Mesut Cetin wurde nach dann zwei Wahlgängen, die beide mit Stimmengleichheit der Kandidaten endeten, schließlich von den anwesenden Parteimitgliedern zum Bürgermeisterkandidaten der SPD gewählt.

Mesut Cetin ist 34 Jahre alt und lebt seit 33 Jahren in Okriftel. Seit 2016 ist Cetin Stadtverordneter für die SPD in Hattersheim. Der Vater zweier Kinder arbeitet als Ingenieur bei einem großen Automobilhersteller.

Trotz der immer noch gültigen Corona-bedingten Einschränkungen hatten sich die Mitglieder des Ortsvereins Hattersheim unter Beachtung der strengen Hygienebestimmungen zu der wichtigen Versammlung im Haus der Vereine getroffen, um einen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am Sonntag, 8. Mai, zu nominieren. Aufgrund der geltenden Regelungen für die Nominierung einer Kandidatin oder eines Kandidaten für die Bürgermeisterwahl sei eine Präsenzveranstaltung unumgänglich gewesen, erklärte Vorsitzender Selim Balcioglu .

Der Parteichef erläutert in einer von ihm unterzeichneten Mitteilung, "dass man mit der Aufstellung von Mesut Cetin einen wirklichen Gegenentwurf zum derzeitigen Amtsinhaber habe". Der junge und engagierte SPD-Kandidat wollte "die Bürgerinnen und Bürger wieder zurück in den Mittelpunkt der städtischen Politik stellen". Die Sozialdemokraten freuten sich auf einen interessanten, kontroversen und fairen Wahlkampf. "Die SPD hat nach der Kommunalwahl eine tolle Entwicklung genommen, neue Mitglieder gewonnen und ist sehr aktiv. Durch einen neuen Bürgermeister Cetin werden die entscheidenden Prioritäten gesetzt und Politik für die Familie betrieben", meinte der SPD-Chef.

Mesut Cetin freut sich schon auf den kommenden Bürgermeister-Wahlkampf sowie den damit verbundenen den Austausch mit den Bürgern. Cetin legt seine Schwerpunkte auf die Themen Familie, Wohnen, Klimaschutz sowie Verkehr. Zunächst aber freute sich der Okrifteler über seine erfolgte Nominierung: "Ich bin sehr glücklich über das Vertrauen der Mitglieder und möchte nun auch die Hattersheimer von mir überzeugen." meh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare