Der bisherige Club-Chef Heinz-Jürgen Sappik übergab mit einem Fahrradmodell symbolisch den Vorsitz an seine Tochter Jessica Sappik.
+
Der bisherige Club-Chef Heinz-Jürgen Sappik übergab mit einem Fahrradmodell symbolisch den Vorsitz an seine Tochter Jessica Sappik.

Vereine

Hattersheim: Nach 20 Jahren übergibt derVater an die Tochter

Ein spektakulärer Führungswechsel und neue ehrenamtliche Kräfte beim Radfahrerclub Wanderlust.

Okriftel -Zum ersten Mal seit der Gründung des Vereins ist eine Frau zur Vorsitzenden gewählt worden. Heinz-Jürgen Sappik trat nach fast 20 Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Wahl an. Er prägte in dieser Zeit das Gesicht des Vereins und lenkte die Geschicke des Radfahrerclubs Wanderlust mit Erfolg und Umsicht, gepaart mit viel Engagement und großer Leidenschaft, wie der Verein mitteilt. Seine Liebe für den Kunstradsport zeigt sich auch darin, dass er nach vielen Jahren als Kommissär mittlerweile Chef-Kommissär des Landesverbandes Hessen ist und somit auch als Ausbilder für die Kampfrichter zuständig. Ganz kehrt Sappik dem Radsport nicht den Rücken zu, seine Tätigkeiten für den Landesverband wird er auch weiterhin ausüben.

Seine Nachfolgerin als Vorsitzende des Vereins wurde seine Tochter Jessica Sappik. Die 26-Jährige ist seit 1998 Mitglied und hat als Kunstradfahrerin bis 2012 regelmäßig an Wettkämpfen teilgenommen. Seit 2010 ist sie lizensierte Trainerin und vor einigen Jahren hat sie die Ausbildung als Kommissärin des Landesverbandes Hessen absolviert und ist als Kampfrichterin tätig. Als Jugendwartin arbeitet sie bereits seit zehn Jahren im Vorstand mit und ist somit schon seit vielen Jahren in das Geschehen rund um den Verein eingebunden. Neben ihrem Engagement für die Okrifteler ist sie auch Jugendwartin für den Bezirk Frankfurt/Main-Taunus und Vize-Jugendwartin des Hessischen Radfahrerverbandes. Mit diesem Hintergrund sollte es ihr sicher gelingen, als Vorsitzende den Verein mit Unterstützung des Vorstandes erfolgreich zu führen.

Zur Jahreshauptversammlung, die Corona-bedingt online stattfand, stand aber nicht nur die Wahl des Vorsitzenden an, sondern das gesamte Führungsgremium wurde neu gewählt. Neben vielen bekannten Gesichtern konnten einige neue Mitglieder für die Vereinsarbeit begeistert werden. Wiedergewählt wurden Steffen Müller als Zweiter Vorsitzender und Michael Gerber als Erster Schriftführer, neu hinzu kam Anastasia Fritzsche als Zweite Schriftführerin. Markus Baier bleibt Erster Kassierer, unterstützt von Heinz-Jürgen Sappik. Der Saalsport bleibt bei Sabine Sappik weiterhin in bewährten Händen. Helmut Frenzel wird sich um den Internetauftritt des Vereins und die Wanderfahrten kümmern. Neben ihrer Tätigkeit als Vorsitzende möchte Jessica Sappik als Jugendwartin am Puls der Sportlerinnen und Sportler bleiben. Den Kontakt zur Presse hält weiterhin Kerstin Stieglitz. Anastasia und Fernando Fritzsche werden sich künftig gemeinsam um den Vergnügungsausschuss kümmern. Für die Kassenprüfung sind Dennis Müller, Bianca Baier und Axel Panten zuständig. Als Beisitzer wurden Günther Röll, Horst Geiss, Gerhard Unger und Karl-Heinz Kemp gewählt. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare