1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Hattersheim

Hattersheim: Sindlinger Straße wird komplett saniert

Erstellt:

Kommentare

Umfangreich wird die Sanierung der Sindlinger Straße geplant: Der Gehweg wird verbreitert und die Straßendecke neu asphaltiert. Zudem werden Kanäle und Trinkwasserleitungen bis zu den Grundstücken ausgetauscht. FOTO: mehrfeld
Umfangreich wird die Sanierung der Sindlinger Straße geplant: Der Gehweg wird verbreitert und die Straßendecke neu asphaltiert. Zudem werden Kanäle und Trinkwasserleitungen bis zu den Grundstücken ausgetauscht. FOTO: mehrfeld © Mehrfeld, Niklaus

Im nächsten Jahr beginnen die Bauarbeiten , im Zuge dessen auch Leitungen für das geplante Abwärme-Netz verlegt werden.

Okriftel -Fährt man auf der Sindlinger Straße mit einem normal gefederten Auto, dann spüren die Insassen die vielen Stellen, an denen der Straßenbelag ausgebessert wurde. Die Straße verengt sich an einigen Stellen und hat keinen Radweg zu bieten. Sicher ist: Die Fahrbahn muss saniert werden. Doch nicht nur für den Kraftfahrzeugverkehr soll es nach einer Straßensanierung besser werden. Viele Versorgungsleitungen, sprich Trinkwasserleitungen und Abwasserrohre, werden dort erneuert. Zudem könnten Glasfaserkabel in dem Bereich für ein schnelles Internet sorgen. Doch eine der wichtigsten Neuerungen bei den beabsichtigten Sanierungsarbeiten, für die rund 18 Monate veranschlagt sind, gilt der Heizung. In der Straße sollen nämlich, wenn sie denn schon einmal komplett aufgerissen werden muss, die Anschlüsse für ein Wärme-Versorgungsnetz verlegt werden. Dabei geht es um Energie beziehungsweise Abwärme, die aus den Rechenzentren in der Stadt gewonnen wird, wie Bürgermeister Klaus Schindling bei einer Informationsveranstaltung erklärte. Damit könnte sicherlich für die nächsten zehn Jahre vorgesorgt werden. Vorgesorgt werden soll auch beim Thema Wasser, wenn es um die Gefahr geht, dass Keller in den Wohnhäusern bei Starkregen-Ereignissen überflutet werden. Wie dieses Problem konkret gelöst werden soll, werden die Planer für die Baumaßnahme noch erarbeiten.

Ein Informationsabend für die Anwohnerinnen und Anwohner der Sindlinger Straße zur geplanten Umgestaltung der Straße im Haus der Vereine war auf großes Interesse gestoßen. Fast 100 Besucherinnen und Besucher hatten während der Veranstaltung die Gelegenheit, Fragen zu stellen und ihre Bedenken, Anregungen sowie Wünsche entweder Rathauschef Klaus Schindling oder den Fachleuten der Stadtwerke, der Stadtverwaltung sowie des mit den vorbereitenden Planungsarbeiten beauftragten Büros Sommer vorzutragen. "In einem nächsten Schritt werden diese nun auf Umsetzbarkeit geprüft und gegebenenfalls in die Planungen übernommen. Bevor es dann in die Ausführungsplanung der Umbauarbeiten in der Sindlinger Straße geht, wird es eine weitere Informationsveranstaltung geben, in der die Bürgerinnen und Bürger über die nächsten Schritte informiert werden und diese erneut mit Fachexperten diskutieren können", teilt die Stadtverwaltung zu dem Infoabend mit.

Die Baumaßnahmen werden ausschließlich auf öffentlichem Gelände stattfinden und voraussichtlich von Frühjahr 2023 bis zum Herbst/Winter 2024 dauern. Dabei soll zudem der Gehweg verbreitert und neu gepflastert sowie die Straßendecke neu asphaltiert werden. Zudem werden in Teilen die öffentlichen Kanäle und Trinkwasserleitungen bis zu den Grundstücksgrenzen ausgetauscht. Die Bushaltestelle und die Gehwege zwischen den Einmündungen in die Seitenstraßen sollen außerdem barrierefrei gestaltet werden. meh

Auch interessant

Kommentare