Diese Dame aus Schwalbach wurde vor geraumer Zeit im Impfzentrum des Kreises geimpft. Nun wird der MTK verstärkt Impfangebote in den Kommunen machen.
+
Diese Dame aus Schwalbach wurde vor geraumer Zeit im Impfzentrum des Kreises geimpft. Nun wird der MTK verstärkt Impfangebote in den Kommunen machen.

Hattersheim

Jetzt kommt das Impfzentrum aus dem Kastengrund zu den Menschen

Kreis startet mobile Impfangebote in allen Kommunen des MTK

Main-Taunus -Das Impfzentrum im Kastengrund ist schon seit einigen Tagen nicht mehr ausgelastet. Impfstoff ist mittlerweile genug da, doch jetzt fehlt es an Impfwilligen, die den Weg dorthin finden. Es ist aber weiterhin immens wichtig, möglichst viele Menschen zu impfen, um der Pandemie Herr zu werden.

Der Kreis reagiert nun auf die veränderte Lage und wird im August verstärkt Angebote zur schnellen Impfung auch außerhalb des Impfzentrums und ganz ohne Termin machen. Geplant sind Aktionen in allen Kommunen des MTK. Kreisbeigeordneter Johannes Baron ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, dieses Entgegenkommen im wahrsten Sinne auch wahrzunehmen. "Das Impfen ist der Schlüssel zur Pandemieeindämmung", macht Baron deutlich, warum dafür jede Anstrengung lohnt.

"Das ist genau die richtige Strategie", findet Caritas-Geschäftsführer Torsten Gunnemann, der es sehr begrüßt, dass die Ausgabestellen der Hattersheimer/Hofheimer Tafel zu den Orten gehören, an denen mobile Impfteams ihre Zelte aufschlagen werden. Los geht's gleich am Dienstag, 3. August, am Tafel-Standort in Hofheim , Gemeindezentrum St. Bonifatius, Hermann-Löns-Straße 26. Dort werden von 10 bis 13 Uhr Impfwillige ab 12 Jahren gepikst.

Die Ausgabestelle der Tafel in Hattersheim , Im Boden 6, ist am Donnerstag, 5. August, von 13 bis 16 Uhr Impfstation. Am Tag zuvor (Mittwoch, 4. August) kommt das mobile Impfteam nach Flörsheim zum Testcenter Stadthalle, Kapellenstraße 1 (12 bis 18 Uhr).

Geimpft werden kann mit Johnson & Johnson, bei dem ein Piks für den vollständigen Schutz ausreicht. Verabreicht wird es aber nur Menschen ab 18 Jahren. Jüngere erhalten eine Impfung mit dem Wirkstoff von Biontech. Auch Zweitimpfungen sind möglich, wenn der entsprechende Abstand zur Erstimpfung eingehalten ist.

Wer noch nicht volljährig ist, sollte einen von den Eltern unterschriebenen Aufklärungsbogen mitbringen, nur wer älter als 16 Jahre ist, darf auch allein zum Impfen kommen. 12- bis 14-Jährige sollten ein Elternteil oder einen bevollmächtigten Verwandten dabei haben, 14- bis 16-Jährige zumindest eine Begleitperson. Alle Impfwilligen brauchen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, ihren Impfpass und ihre Krankenversichertenkarte (so vorhanden).

Die weiteren Termine für die mobilen Impfaktionen:

Samstag, 7. August: Hattersheim , Stadtteilbüro, Pregelstraße 1, 10 bis 16 Uhr.

Montag, 9. August: Bad Soden , Hasselgrundhalle, Gartenstraße 2 a, 12 bis 18 Uhr.

Freitag, 13. August: Hochheim , Haus der Vereine, Wiesbadener Straße 3, 12 bis 18 Uhr.

Dienstag, 17. August: Kelkheim Stadthalle, Gagernring 1, 12 bis 18 Uhr.

Donnerstag, 19. August: Liederbach , Liederbachhalle, Wachenheimer Straße 62, 12 bis 18 Uhr.

Freitag, 20. August: Schwalbach , Bürgerhaus, Marktplatz 1-2, 12 bis 18 Uhr.

Montag, 23. August, Eppstein , Rathaus I, Hauptstraße 99, 12 bis 18 Uhr.

Mittwoch, 25. August: Kriftel , Kleine Schwarzbachhalle,, Bleichstraße 7-9, 12 bis 18 Uhr.

Samstag, 28. August: Hattersheim : Stadtteilbüro, Pregelstraße 1 (nach Bedarf).

Montag, 30. August: Eschborn , Rathaus, Rathausplatz 36, 12 bis 18 Uhr.

Dienstag, 31. August: Sulzbach , (Ort wird noch bekannt gegeben), 12 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare