Die Polizei ermittelt wegen Einbrüche, die sich während und nach dem Jahreswechsel in Hochheim ereigneten. FOTO: dpa
+
Die Polizei ermittelt wegen Einbrüche, die sich während und nach dem Jahreswechsel in Hochheim ereigneten.

Kriminalität

Einbrecher stehlenGeld aus Imbissbude

Bei einem weiteren Einbruch in das Gesundheitszentrum hielt eine Tür den Ganoven stand.

Hochheim -Der Jahreswechsel war für die Polizei erneut ereignisreich. So waren nicht nur Vandalen an Silvester unterwegs, sondern auch Einbrecher. Zwischen Samstagabend und Sonntagabend brachen Ganoven in eine Imbissbude ein und stahlen Bargeld. Wie die Polizei berichtete, hatten die Einbrecher die Eingangstür eines Schnellimbisses an der Frankfurter Straße aufgehebelt. Im Verkaufsraum öffneten sie die Kasse und stahlen das darin befindliche Bargeld. "Im Anschluss traten die Täter unbemerkt die Flucht an", berichtete eine Polizeisprecher. Die Beamten der Kriminalpolizei in Hofheim nehmen Hinweise zu dem Einbruch unter der Telefonnummer (0 61 92) 2 07 9-0 entgegen.

Unbekannte Täter wollten zudem zwischen Freitag, 13.30 Uhr, und Sonntag, 7 Uhr, in das Gesundheitszentrum an der Hajo-Rüter-Straße einbrechen, teilte ein Polizeisprecher weiter mit. Am Wochenende waren die unbekannten Täter aber mit ihrem Vorhaben in das Hochheimer Fitness- und Gesundheitszentrum einzubrechen, gescheitert. Nach Angaben der Polizei begaben sich die Täter zu dem Gebäude in der Hajo-Rüter-Straße und brachen gewaltsam die Eingangstür auf. Mit Gewalt versuchten die Täter auch die dahinterliegende Zwischentür zu öffnen. Dies gelang ihnen jedoch nicht, die Tür hielt den Aufbruchsversuchen stand.

Als dann auch der Versuch, eine Glasscheibe einzuschlagen, fehlschlug, traten die Täter unverrichteter Dinge die Flucht an. "Letztlich wurden somit keine Gegenstände entwendet, jedoch ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro verursacht", berichtet die Polizei. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat auch in diesem Fall die Ermittlungen übernommen und nimmt Zeugenhinweise unter Telefon (0 61 92) 2 07 90 entgegen. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare