Frische Brise beim Segelclub

  • vonSascha Kröner
    schließen

Mitte April werden die Segler bei dann wohl höheren Temperaturen in die neue Saison starten.

Der Saisonstart kommt unaufhaltsam näher: Morgen wollen die Mitglieder des Segelclubs Hochheim ihren Steg am Vereinsheim in der Südstadt aufbauen. Von dort aus schippern sie dann schon bald mit ihren Booten über den Main. Bevor sich die auffälligen Segel in den Booten auf der Wasseroberfläche erheben, werden aber noch ein paar Tage vergehen. „Der kalte Wind auf dem Main ist bei Temperaturen von 7 Grad nicht angenehm“, erklärt Pressewartin Vanessa Jung. So wird nun auf wärmere Temperaturen gehofft. Die Chancen dafür stehen gut: Der offizielle Beginn der Saison wird mit dem sogenannten Ansegeln nämlich erst am Sonntag, 17. April, erfolgen.

Der Segelclub zählt derzeit rund 170 Mitglieder. Einige Neuzugänge konnten durch kostenlose Probestunden hinzugewonnen werden, die der Verein seit dem Jahr 2014 anbietet. „Wir haben festgestellt, dass manche Leute gar nicht wissen, dass man auf dem Main überhaupt segeln kann“, erklärt Vanessa Jung die Idee.

Das „Schnuppersegeln“ sei im vergangenen Jahr sehr gut angenommen worden. Einmal im Monat konnten Interessenten nach vorheriger Anmeldung an einer einstündigen Fahrt teilnehmen. Einige Teilnehmer meldeten sich danach für Segelkurse an und traten in den Verein ein. „Das Angebot hat sich bewährt“, sagt Vanessa Jung. Neue Termine für das „Schnuppersegeln“ sollen für die kommenden Sommermonate bekanntgegeben werden. Die Pressewartin weist aber darauf hin, dass sich Interessierte auch bei anderen Anlässen melden können. Die Chance für einen Einblick in den Segelsport biete sich unter anderem im Rahmen der Wettbewerbsfahrten. Die erste Regatta des Segelclubs findet in diesem Jahr am 21. sowie 22. Mai statt. Die Hochheimer Stadtmeisterschaft soll am 25. September über die Bühne gehen. Die Windverhältnisse auf dem Main seien ausreichend um das Hobby auszuüben, erklärt Vanessa Jung. „Im vergangenen Jahr konnten wir alle unsere Regatten fahren“, so die Pressewartin. Nur das Absegeln zum Saisonabschluss sei aufgrund einer Flaute ausgefallen. Bevor die sportlichen Aktivitäten der kommenden neuen Saison anstehen, trafen sich die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung, auf der sie einen neuen Vorstand wählten. Thorsten Jung löste Winfried Hohmann als Schatzmeister ab. Alle übrigen Amtsinhaber behielten ihren Posten.

Das Führungsgremium besteht nun aus Dr. Rainer Basten (Vorsitzender), Thomas Mundhenke (Zweiter Vorsitzender), Ruth Hohl (Schriftführerin), Thorsten Jung (Schatzmeister), Jürgen Bauer (Sportwart), Ute Hornung (Jugendwartin), Rainer Kaus (Takelmeister), Vanessa Jung (Beisitzerin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Reiner Zey (Beisitzer Hausangelegenheiten) und Kristijana Platz (Beisitzerin Schulungsangelegenheiten).

(sas)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare