1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Hochheim

Hochheim: Betrug und Konkurs halten Tennisspieler nicht auf

Erstellt:

Kommentare

Ein neuer Tennisverein im Stadtteil Massenheim will schon bald den Trainings- und Spielbetrieb aufnehmen. symbolFOTO: dpa
Ein neuer Tennisverein im Stadtteil Massenheim will schon bald den Trainings- und Spielbetrieb aufnehmen. symbol © picture alliance / dpa

Neuanfang mit Gründung des TC Massenheim soll den „weißen Sport“weiterhin in dem Stadtteil ermöglichen.

Massenheim -Im Stadtteil Massenheim wurde seit dem Jahr 1977 mit viel Freude und Erfolg Tennis gespielt. Fast 200 aktive und passive Mitglieder verbrachten viel Zeit auf der dortigen Anlage mit fünf Kunstrasenplätzen. Bis zu zehn Mannschaften, von der Jugend bis ins hohe Alter, nahmen an den jährlichen Meden-Runden teil. Und dies teilweise mit großem Erfolg. Doch während dieser eigentlich unbeschwerten Freizeitbeschäftigung wurde der Verein durch offensichtlich strafbare Handlungen in Mitleidenschaft gezogen. Die Bankkonten des Vereins wurden von einem Vorstandsmitglied anscheinend dazu benutzt, veruntreutes Geld dort zwischen zu parken. Der Betrug flog auf, das Unternehmen, in dem die Unterschlagungen passierten, ließ danach die Konten des Tennisvereins pfänden. Daraufhin sah sich der Vorstand mit sehr hohen Zahlungsaufforderungen konfrontiert, gegen die er sich trotz anwaltlicher Hilfe nicht wehren konnte. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Der Tennisverein konnte aber nicht mehr über sein Geld, das auch Mitgliedsbeiträge umfasst, verfügen. Unverschuldet musste der Massenheimer Tennisverein 77 die Insolvenz beantragen, was dazu führte, dass der Verein am 14. September aufgelöst wurde. Dieses Aus war für alle Mitglieder ein harter Schlag und eine deftige Schlappe. „Aber hier agieren echte Sportlerinnen und Sportler. Und da ist es selbstverständlich, dass nach so einer Niederlage wieder aufgestanden und gekämpft wird“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. So luden Susanne Birk-Zoller und Dieter Ahlers die Tennisfreunde aus Massenheim vor einigen Tagen in das Vereinsheim ein, um einen neuen Tennisverein zu gründen. Fast 40 Menschen folgten dieser Einladung und mit einem einstimmigen Votum wurde dann der Tennisclub (TC) Massenheim gegründet.

Es gelang an diesem Abend sogar, einen sechs Mitglieder umfassenden Vorstand zu wählen, der sich jetzt verantwortlich zeichnet, diesen Verein zum Laufen zu bringen. Als Vorsitzende wurde Susanne Birk-Zoller, als Zweite Vorsitzender Holger Helberg, als Kassenwart Bernd Hackbarth, als Schriftführer Mark Husslein, als Jugendwart Phillip Entin sowie als Sportwart Dieter Ahlers gewählt. In den kommenden Wochen sollen alle rechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, um im nächsten Jahr sich wieder dem Tennissport widmen zu können. Nahezu alle Spielerinnen und Spieler hätten bereits signalisiert, so der neue Vorstand, „dem TC Massenheim beitreten zu wollen und jede Unterstützung zu geben, damit dies auch gelingt“. Nun hoffen die TC-Mitglieder, dass im kommenden Jahr wieder auf den Tennisplätzen gespielt werden kann und es dann auch wieder viele Begegnungen auf der Terrasse des Clubhauses gibt. Wer Interesse hat, dem neuen Verein beizutreten, kann sich an Susanne Birk-Zoller (birk-zoller@t-online.de) oder aber Dieter Ahlers (dieter.ahlers@gmx.de) wenden. red/meh

Auch interessant

Kommentare