1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Hochheim

Hochheim: Finstere Mächte und Sagengestalten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Christian und Judith Vogt lesen beim Fantasy-Festival aus ihrem neuen Werk "Schildmaid" vor. FOTO: privat
Christian und Judith Vogt lesen beim Fantasy-Festival aus ihrem neuen Werk "Schildmaid" vor. FOTO: privat © Privat

Im Hummel-Park lesen Autoren aus ihren Fantasy-Werken.

Hochheim -Das ist für Open-Air- und Fantasy-Fans ein dankbarer Ort: Am Samstag, 16. Juli, findet in der Wein- und Sektstadt ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) erstmals ein Fantasy-Lese-Festival im Hummel-Park an der Mainzer Straße statt. Bei entspannter Picknickatmosphäre gibt es ein bunt gemischtes Programm:

Die Brüder Tom und Stephan Orgel leiten das Festival ein. Für die beiden ist die Lesung quasi ein Heimspiel, denn sie leben im Rhein-Main-Gebiet. Ihr aktueller Roman "Die Schattensammlerin" spielt 1830 in Frankfurt. Die junge Millicent Wohl wird Zeugin eines Raubüberfalls und macht sich, unterstützt vom alten Goethe, auf die Suche nach dem Diebesgut. Und das ist wirklich außergewöhnlich, handelt es sich doch um nichts Geringeres als Schillers Schädel. Eine atemlose Jagd auf finstere Mächte und Sagengestalten beginnt.

Die Autorin Jenny-Mai Nuyen schreibt Fantasy-Literatur mit großem Erfolg seit ihrer Jugendzeit. Am Liebsten über märchenhaft magische Welten, wie auch in ihrem Roman "Zeitalter der Drachen", in dem es vor Elfen, Zwergen und magischen Wesen nur so wimmelt. Sie ist ebenfalls im Hummel-Park dabei. Das schreibende Paar Christian und Judith Vogt ist bekannt für ihren speziellen Zugang zu fantastischem. Das neue Buch "Schildmaid" handelt von einer queerfeministischen Wikingerversion. Auf einer abenteuerlichen Drachenbootfahrt lehnen sich die beteiligten Frauen gegen die herrschenden Gesetze auf und kämpfen für ein selbstbestimmtes Leben.

Ein besonderer Höhepunkt ist die von Isa Theobald zweisprachig moderierte Lesung mit dem amerikanischen Autor Kevin Hearne. Dieser hat sich international mit seiner "Urban Fantasy" einen Namen gemacht. Jetzt tourt er auf einer exklusiven Lesereise durch Deutschland und lernt zur Vorbereitung bereits einige Sätze auf Deutsch.

Auch im zweiten Abenteuer seiner Siegelmagier Reihe "Papier und Blut" gerät der Schotte MacBarais, erneut begleitet von schrägen Gestalten, von einer irrwitzigen Situation in die nächste. Dieses Mal geht es nach Australien und es warten dort jede Menge Götter und Sagengestalten auf die unerschrockene Truppe.

Eintrittskarten zum Preis von 25 Euro gibt es in der Buchhandlung Eulenspiegel, Weiherstraße 16, Telefon 0 61 46 / 46 15. red

Auch interessant

Kommentare