1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Hochheim

Hochheim: Hendrik Ruitenbergfüllt die Gläser noch einmal

Erstellt:

Kommentare

Hendrik Ruitenberg schenkt erneut im Museum ein. FOTO: herner
Hendrik Ruitenberg schenkt erneut im Museum ein. © Stadt Hochheim

Das Weinbaumuseum öffnet wieder seine Türen für die Verkostung von edlen Trofen.

Hochheim -Am 24. Februar öffnet das Weinbaumuseum wieder in der Reihe "Weinbaumuseum am Abend" seine Pforten. Im Fokus bei dieser Weinprobe stehen die Weine vom Weingut Apostelhoeve. Das Weingut liegt im Stadtgebiet von Maastricht. Es ist, mit über 50 Jahren, das älteste Weingut der Niederlande. Das Weingut Apostelhoeve baut sortenreine Weine von klassischen weißen Rebsorten aus.

Diese Veranstaltung fand bereits im zurückliegenden Dezember statt. Die Teilnehmer waren überrascht und hatten einen sehr kurzweiligen und interessanten Abend mit tollen Weinen, teilt die Stadt mit. Leider hätten an dem Abend coronabedingt nur 15 Personen teilgenommen. Hendrik Ruitenberg mache nun seinen Gästen und sich selbst ein Geschenk und wiederhole diese besondere Weinprobe.

Verkostet werden die Weine sowie ein Winzersekt des Jahrgangs 2020. Außerdem gibt es zum Vergleich mit dem aktuellen Jahrgang 2020 von einzelnen Weinen auch Exemplare älterer Jahrgänge. Wie gewohnt öffne das Museum um 19 Uhr, die Weinprobe beginne um 19.30 Uhr. Snacks zum Eigenverzehr dürfen mitgebracht werden. Der Kartenpreis beträgt 20 Euro pro Person. Tickets für die Veranstaltung können in der Tourist-Info der Stadt erworben werden. Der Kauf ist auf vier Tickets pro Person beschränkt, die Tickets sind nicht personalisiert. Die Teilnehmerzahl ist auf 13 Personen begrenzt. Eventuelle Restkarten sind ab 19 Uhr an der Abendkasse im Weinbaumuseum erhältlich.

Damit die Veranstaltung stattfinden kann, sind zur Veranstaltung nur geimpfte und genesene Personen zugelassen. Ein tagesaktueller Schnelltest ist ebenfalls erforderlich und kann gegebenenfalls an Ort und Stelle durchgeführt werden. Masken können am Sitzplatz abgenommen werden.

Die Themen der folgenden Veranstaltungen sind:

31. März: Weine von Johan van der Velde vom Weingut "Kleine Schorre", Dreischor, Zeeland, NL, ausnahmsweise in der Zehntscheune des Domdechant Werner'schen Weinguts.

28. April: Weine aus der Ortenau, vorgestellt von Torsten Sälinger, zertifizierter Wein-Guide des Ortenau, wieder im Museum. red

Auch interessant

Kommentare