1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Hochheim

Hochheim: Hochheimer Markt feiert Wiederkehr

Erstellt:

Kommentare

So soll es wieder werden: Viele Besucher auf Marktgelände, wie hier auf dem Bild aus dem Jahr 2018. ArchivFOTO: nietner
So soll es wieder werden: Viele Besucher auf Marktgelände, wie hier auf dem Bild aus dem Jahr 2018. ArchivFOTO: nietner © Hans Nietner

Nach Diskussionen über ein Ersatzformat wird der Traditionsmarkt im November stattfinden.

Hochheim -Hinter den Kulissen ging es eine Weile hin und her: Es ging um die Frage, ob der Hochheimer Markt trotz erneuter Absagegefahr wegen der Corona-Pandemie in seiner ursprünglichen Form und zum ursprünglichen Termin ausgerichtet werden sollte. Das Ergebnis der Diskussion war dann eindeutig. Für eines der größten hessischen Volksfeste soll nach zweimaliger Absage die Corona-Zwangspause wieder enden. Dafür setzt die Hochheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH mit ihrer Veranstaltungsabteilung als Ausrichter nun alle Hebel in Bewegung.

"Nichts wird von den Hochheimer Bürgerinnen und Bürgern und Hunderttausenden Menschen aus der gesamten Region, die die Herbstveranstaltung alljährlich besucht hatten, mehr vermisst als der Hochheimer Markt, der in den beiden Vorjahren pandemiebedingt ausfallen musste" - zu dieser Erkenntnis sind sämtliche Aufsichtsratsmitglieder der städtischen Wohnungsbaugesellschaft gekommen. Vor dieser Entscheidung seien viele Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern sowie im jeweiligen persönlichen Umfeld geführt worden, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung.

Neben der Ausrichtung der regulären Markt-Veranstaltung im November diskutierten die Mitglieder in einer kürzlich stattgefundenen Sitzung zudem über die Alternative eines Hochheimer Herbstes für Anfang Oktober. Das im vergangenen Jahr erfolgreich durchgeführte neue Format mit rund 30 000 Besuchern, hätte bei einer mutmaßlich geringeren Viruslast als im November diesmal größer aufgezogen werden können, lautete eine Meinung dazu.

Die Mitglieder des Aufsichtsrates sprachen sich jedoch klar gegen das Alternativformat aus. Und dies wohlwissend der möglichen Gefahr, dass eventuelle behördliche Auflagen im November die Ausrichtung des Hochheimer Marktes erneut gefährden könnten. So steuere die Stadt Hochheim nach zweijähriger Zwangspause nun auf das Comeback ihres regulären Hochheimer Marktes zu, teilte der Magistrat mit. red

Auch interessant

Kommentare