Hochheimer Weine werden in der Vinothek der neuen Tourist-Info angeboten.
+
Hochheimer Weine werden in der Vinothek der neuen Tourist-Info angeboten.

Tourismus

Hochheim: Im Rathaus kannWein gekauft werden

Das Tourist-Infobüro ist nun für das Publikum geöffnet.

Hochheim -Vor nicht allzu langer Zeit war es fast schon verpönt, Hochheim als Wein- und Sektstadt zu bezeichnen. Der moderne Charakter der Kommune sollte mehr betont werden, da störte die Bezeichnung als Wein- und Sektstadt diejenigen Kommunalpolitiker, die aus der idyllischen Kleinstadt im Dunst von Mainz und Wiesbaden etwas Größeres machen wollten. Doch verschiedene Anläufe - wie die einst gewünschte Erschließung eines Gewerbegebietes in Massenheim oder der Bau eines großen Hotels samt Stadthalle und Hallenbad - scheiterten.

Einige Jahre später setzte sich eine Rückbesinnung durch, die von den immer wichtiger werdenden weichen Standortfaktoren einer Stadt bestimmt wurde. Die Kommune wollte mit ihren jahrzehntelangen Stärken punkten: Romantische Altstadt, gemütliche Gutsausschänke sowie die fast von allen wichtigen Zufahrtsstraßen sichtbaren Weinberge. So kam es, dass die Marketing-Strategie für Hochheim nicht nur auf die gute Lage im Rhein-Main-Gebiet setzt, sondern eben zugleich die Wein- sowie die ehemalige Sektproduktion als beispielhaft vorzeigbares Merkmal nennt. Auch wenn heutzutage keine große Sektproduktion mehr existiert, so ist in vielen Hinterköpfen die Kommune immer noch dafür bekannt. Eigentlich könnte das eine Vorlage für Start-up-Unternehmen sein, die sich auf Sekt spezialisieren - falls die EU-Vorgaben so etwas überhaupt zulassen. Die ständige Kunstausstellung, der Hummel-Park, die beiden Wassertürme, die Kirche Sankt Peter und Paul mit ihren Fresken, das Otto-Schwabe- sowie das Weinbaumuseum sind einige der weiteren bisherigen attraktiven Zielen in Hochheim.

Wo es so viel Sehenswertes gibt, da bleiben Tagestouristen nicht aus. Um sich auf die Besucher künftig besser einzustellen, öffnet heute um 15 Uhr offiziell das Tourist-Infobüro. Es ist im Erdgeschoss des Rathauses, Burgeffstraße 30, angesiedelt. Erreichbar ist das Büro unter der Telefonnummer (0 61 46) 90 03 33 oder per E-Mail an tourismus@hochheim.de. Neben allgemeinen Serviceleistungen wie Auskunftserteilung und Prospektausgabe, können dort zudem regionale Produkte und Geschenkideen gekauft werden. In der angeschlossenen Vinothek lässt sich die Vielfalt der Hochheimer Weine und Sekte von über 20 Weingütern entdecken.

Das Serviceangebot des Tourist-Infobüros reicht von allgemeinen Informationsangeboten und Prospektausgabe und -versand bis hin zu einem Angebot an regionalen sowie "fair gehandelten" Produkten. Angesiedelt ist das Tourist-Infobüro im Sachgebiet Marketing, dessen Leiter Dirk Krams ist. Unter der Woche wird die Tourist-Info vom städtischen Empfangspersonal Andrea Haden und Cathrin Preis betreut. An den Wochenenden stehen Yvonne Lauer und Jasmine Trippe für Auskünfte zur Verfügung. meh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare