Im Hummel-Park findet am Monatsende die letzte Freiluft-Weinprobe in diesem Jahr statt. FOTO: Stadt hochheim
+
Im Hummel-Park findet am Monatsende die letzte Freiluft-Weinprobe in diesem Jahr statt.

Kultur

Hochheim: Kartenverkauf fürdie Freiluft-Weinprobe

Im Hummel-Park sollen erneut Erzeugnisse der örtlichen Winzer präsentiert werden - vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Hochheim -Der erste Termin in der Veranstaltungsreihe "Weinbaumuseum am Abend" im Hummel-Park war erfolgreich. Die teilnehmenden Winzerinnen und Winzer sowie die Gäste freuten sich über einen gut frequentierten sowie interessanten Abend. Die zweite Ausgabe der Freiluftveranstaltung findet am Donnerstag, 30. September, um 19 Uhr ebenfalls im Hummel-Park statt. An diesem Abend sollen 13 Weine von Winzern aus Hochheim, die aus den Jungwinzerschuhen bereits herausgewachsen sind, präsentiert werden. Auch ein Wein aus dem benachbarten Mainz-Kostheim wird vorgestellt. Moderiert wird der Abend von Hendrik Ruitenberg. Sascha König wird für den richtigen Ton und passendes Licht sorgen.

Die Hochheimer Weinmajestäten werden erneut die Winzer beim Ausschenken der Weine unterstützen. Die Hochheimer Weinkönigin Viktoria I. wird ihren Krönungswein, produziert vom Weingut "Im Weinegg", präsentieren. Außerdem werden die Weine von folgende Weingütern vorgestellt: Baison, Diefenhard, Dorothenhof, Domdechant Werner'scheres Weingut, Falkenbergerhof, Hück, Künstler, Lindenhof, Sack, Schmikl, Ludwig Velten, "Im Weinegg" und "Bacchus Speicher". Über einige der an diesem Abend ausgeschenkten Proben-Weine informieren die Winzer selbst, andere werden von Hendrik Ruitenberg präsentiert.

War es bisher möglich einfach spontan bei der Weinprobe auf dem Parkgelände vorbeizukommen, findet nun wegen Coronaauflagen ein Kartenvorverkauf statt. Das Ticket für die 13er-Outdoorweinprobe kostet 20 Euro. Der Kartenverkauf startet am Samstag, 18. September, um 12 Uhr im Tourist-Infobüro der Stadt Hochheim im Rathaus, Burgeffstraße 30. Eventuelle Restkarten können am Veranstaltungstag an der Abendkasse im Hummel-Park erworben werden. Der Kauf ist auf vier Tickets pro Person beschränkt, die Tickets sind nicht personalisiert.

Die Teilnehmerzahl ist im Hummel-Park auf 60 Personen begrenzt. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die Besucher werden zu zweit an den kleinen Tischen Platz nehmen. Snacks zum eigenen Verzehr dürfen wie üblich mitgebracht werden. Das Mitbringen von Decken oder warmer Kleidung wird außerdem empfohlen. Die Registrierung am Eingang zum Hummel-Park erfolgt über handschriftlich erfasste Besucherlisten. Zudem ist der Zutritt nach der 3 G-Regelung erlaubt. Die Veranstaltung fällt bei Regen aus. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare