Verwaltungschef Dirk Westedt musste sich erneut in Quarantäne begeben.
+
Verwaltungschef Dirk Westedt musste sich erneut in Quarantäne begeben.

Corona-Krise

Hochheim: Rathauschef erneutin Quarantäne

Bürgermeister Dirk Westedt muss erneut von zu Hause aus arbeiten.

Hochheim -Vor über einem Jahr musste sich Bürgermeister Dirk Westedt (FDP) in Quarantäne begeben, weil er als Sitzungsteilnehmer eines Gremiums auf Kreisebene mit einem Corona-infizierten Rathauschef in einem Raum gesessen hatte. Für Westedt verlief die Quarantäne damals problemlos, eine Ansteckung mit Viren hatte nicht stattgefunden. Nun hat es den Bürgermeister von Hochheim erneut erwischt. Da er erneut Kontakt mit einer infizierten Person hatte, musste er wieder die Quarantäne antreten. So arbeitet der FDP-mann nun von zu Hause aus.

Die Stadtverwaltung in der Wein- und Sektstadt hat es derzeit arg gebeutelt. So musste die für den 22. April geplante Stadtverordnetensitzung kurzfristig abgesagt werden. Zum einen, so erklärte der städtische Pressesprecher Dirk Krams, weil es bei Verwaltungsmitarbeitern, die für die Sitzungen zuständig sind, Infektions- und Quarantänefälle gegeben hat. Zum anderen seien zwei Stadtverordnete positiv auf Corona getestet worden. Wann die konstituierende Sitzung nun stattfinden soll, ist bisher noch nicht festgelegt worden. So lange die Stadtverordnetenversammlung zudem noch nicht die künftigen Magistratsmitglieder gewählt hat, arbeitet das Gremium in seiner bisherigen Besetzung weiter. meh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare