1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Hochheim

Hochheim: Stadtverordnete sind bald alle mit dem Radl da

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Am 4. Juni ist Hochheim beim Auftakt der "Stadtradeln-Aktion" dabei. FOTO: dpa
Am 4. Juni ist Hochheim beim Auftakt der "Stadtradeln-Aktion" dabei. © dpa

Die landesweite Aktion "Stadtradeln" soll mehr Beachtung finden, meinen die Grünen.

Hochheim/Massenheim -Im Vorjahr beteiligte sich Hochheim erstmals am Stadtradeln. Bei der dreiwöchigen Aktion des Klima-Bündnisses geht es darum, innerhalb von drei Wochen möglichst viele Kilometern mit dem Fahrrad zurückzulegen. Aufgrund der Corona-Pandemie war 2021 jedoch keine große Auftaktveranstaltung möglich. Trotzdem ließen sich bei der Premiere 20 Teams mit insgesamt 149 Radfahrerinnen und Radfahrern aus der Wein- und Sektstadt begeistern. Die Hochheimer legten 28 924 Kilometer auf dem Sattel zurück. Am 4. Juni ist die Mainstadt nun erneut dabei, und diesmal soll der Start öffentlichkeitswirksam eingeläutet werden. Die Stadtverordneten folgten dazu einem Antrag der Grünen.

Birgit von Stern (Bündnis 90/Die Grünen) erläuterte, dass mit dem Stadtradeln für nachhaltige Mobilität und eine Einsparung von Schadstoffen geworben werde. Ziel ihrer Fraktion sei es, mit einem Fahrradkorso am Starttag auf das Projekt aufmerksam zu machen. Ursprünglich schwebte den Grünen vor, den Abschnitt der Frankfurter Straße zwischen dem Platz am Plan und dem Marktplatz für den motorisierten Verkehr sperren zu lassen. Diese Strecke sollte mittags den Radfahrern gehören, die sich anschließend auf dem Wochenmarkt zu einer Kundgebung treffen.

In der Stadtverordnetenversammlung wurde der Antrag allerdings etwas angepasst. Die endgültige Beschlussvorlage sieht vor, dass am 4. Juni ein organisierter Fahrradkorso in der Innenstadt stattfindet. Die Verwaltung soll sich darum kümmern, den motorisierten Verkehr während des Korsos vom Marktplatz über die Frankfurter und Mainzer Straße bis zum Le Pontet-Platz auszusetzen. Außerdem sollen begleitende Maßnahmen genehmigt und Platz für eine Kundgebung auf dem Marktplatz geschaffen werden. Der genaue Zeitraum der Auftakt-Radtour wird noch festgelegt.

Alle Stadtverordneten stimmten dem Antrag in dieser Form zu. Auch die Stadtverordneten sind gefragt: Für die Stadtverordnetenversammlung am 9. Juni bat Bürgermeister Dirk Westedt (FDP) alle Mitglieder, mit dem Fahrrad zu kommen. sas

Auch interessant

Kommentare